Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

10 Juni 2014

[ Review ] Essie No Place Like Chrome

Ich hatte im Urlaub No Place Like Chrome von Essie dabei. Leider stellte sich das als eine äußerst dumme Entscheidung raus. Wenn man nämlich keinen richtigen Ort findet zum Lackieren und das halb hockend, oft im Halbdunkel, weil der Zwerg schläft, tun muss, kann das nix Gescheites werden. Aber ich habe mein Bestes gegeben und gekämpft. Am Ende war das dann zumindest tragbar, wenn auch nicht perfekt.
Wer No Place Like Chrome selbst besitzt, kennt die paar kleinen Macken, die der Lack hat. Aber (fast) jeder wird mir sicher zustimmen, dass das Ergebnis es allemal wert ist, sich mehr als sonst anstrengen zu müssen.
Essie No Place Like Chrome
Der Pinsel ist, zumindest in meinem Fall, der dünne. Das war allerdings kein Problem, da ich mit dem mittlerweile ganz gut umgehen kann. Denke ich zumindest.. ^^ Außerdem gibt es dünnere Pinsel. Er ist vollkommen ok und fächert gut auf.
No Place Like Chrome hat ein Metallic/ Chrome Finish, was teilweise schon an Spiegel erinnert. Er stammt nicht umsonst aus der Mirror Metallics LE von Essie. Leider hat genau dieser Spiegeleffekt und die Dunkelheit im Zimmer, es wahnsinnig schwierig gemacht, ihn vernünftig mit der Kamera einzufangen. Der Versuch ist das eine oder andere Mal gescheitert.
Essie No Place Like Chrome
Die Reflektionen waren einfach mit Blitz sehr extrem. Ohne Blitz war es aber im Zimmer zu dunkel. Ähnliche Schwierigkeiten hat mir dann auch der Auftrag bereitet. Letzte Woche hatte ich Euch Sally Hansens Pedal To The Metal gezeigt, mit dem ich auch etwas gekämpft habe, da ich ein Idiot im streifenfreien Auftrag bin, aber das Finish von No Place Like Chrome ist einfach tausend Mal besser und unvergleichlich.
Allerdings sieht man bei No Place Like Chrome jede Unsauberkeit und Macke, die man eingearbeitet hat, um es mal etwas liebervoller auszudrücken. Dadurch ist sehr präzises Arbeiten erforderlich, wenn man am Ende nicht lauter Hubbel haben will und ansatzweise das Spiegel-Finish erreichen möchte. Auf dem Zeigefinger des oberen Bildes könnt Ihr z.B. wunderbar die Macke erkennen. Ich könnte jetzt behaupten, ich wollte das so, um es zu demonstrieren. Aaaaber das.. wäre glatt gelogen.. ^^
No Place Like Chrome von Essie - zwei Schichten
Bevor man anfängt No Place Like Chrome zu lackieren, sollte man für eine ebenmäßige Oberfläche des Nagels sorgen. Sei es durch Ridgefiller, Polieren oder einfach guten Unterlack. Dann geht es an die erste Schicht. Schnelles Arbeiten ist gefragt, sonst holt man sich alles wieder vom Nagel, was man eben noch mühsam aufgetragen hat. Deshalb sollte man auch das Ausbessern möglichst vermeiden. Es kann nur schlimmer statt besser werden. Lieber eine Schicht mehr auflegen, falls nötig. In meinem Fall haben zwei Schichten ausgereicht, um ihn deckend und halbwegs sauber hinzubekommen.
Essie No Place Like Chrome
Zuletzt kam noch der Good To Go drauf, obwohl No Place Like Chrome den zumindest von der Trockenzeit definitiv nicht gebraucht hätte. Denn, wie gesagt, trocknet er schon, sobald man anfängt zu lackieren. Zwei Schichten waren demnach Ratz Fatz trocken. Der Gleichmäßigkeit zu Liebe habe ich trotzdem den Top Coat aufgetragen.

Und um ihn in seiner vollen Pracht zu zeigen, habe ich schlussendlich doch noch ein Foto ohne Blitz gemacht. Das musste ich zwar im Nachhinein etwas aufhellen, aber so könnt Ihr sehen, was wirklich mit Mirror Metallic gemeint ist.. ;-)
Essie No Place Like Chrome - ohne Blitz
Wer genau hinsieht, erkennt zumindest die schemenhaften Umrisse von mir. Vor allem auf dem Mittel- und Zeigefinger. Wäre vielleicht mit Tageslicht noch besser gegangen.

Außerdem habe ich den Tipp gelesen, dass man nach der ersten Schicht einen matten Top Coat auftragen soll, damit sich die zweite besser lackieren lässt. Vielleicht probiere ich das beim nächsten Mal aus.

Habt Ihr den gehypten No Place Like Chrome? Und seid Ihr zufrieden?

Für mich ist er !auf jeden Fall! der perfekte silberfarbene Nagellack.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)