Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

01 Juni 2014

[ Review ] Cadillacquer Life's Too Short

Morgen früh geht es ab nach Usedom und vorher habe ich mir natürlich nochmal die Nägel frisch lackiert. Ich war etwas unschlüssig, welchen Lack oder welche Farbe ich nehmen sollte. Zumal ich nicht wusste, ob ich nur ein, zwei Nagellacke mitnehme oder doch eine größere Auswahl, für den Fall, dass mir abends auf dem Zimmer, während der Zwerg schläft, langweilig wird. Noch habe ich das nicht endgültig entschieden. Ich schwanke zwischen fleißig Nägel lackieren und einfach mal viel lesen und früh schlafen.

Aber meine jetzige Nagellack Wahl fiel schließlich auf Life's Too Short, mein erster Lack von Cadillacquer.
Life's Too Short hat jede Menge kleine Glitzerpartikel in schwarz und blau, teilweise sehen die blauen Partikel nach winzig kleinen Flakies aus, aber das kann durch die verschiedenen Schichten auch täuschen. Die Base ist grau, wirkt aber auf den Nägeln eher blaugrau, was sicher dem blauen Glitzeranteil geschuldet ist.
Cadillacquer Life's Too Short
Der Pinsel ist relativ breit, aber nicht so breit wie z.B. der Pinsel der Essie Drogerie Lacke. Ich konnte jedenfalls sehr gut mit ihm arbeiten, da er schön auffächert und irgendwie die perfekte Breite hat. Zudem ist er nicht ganz rund, sondern eher etwas flacher, was mir sehr entgegenkam.
Durch das viele Glitzer neigt Life's Too Short dazu, sich nur bedingt gut verteilen zu lassen. Irgendwie hatte ich immer Stellen, die zu wenig von der grauen Base abbekamen. Das Glitzer verteilt sich dafür sehr gleichmäßig, was bei Glitterlacken ja durchaus schlechter funktionieren kann.
Die Deckkraft ist bescheiden, baut sich aber gut auf. Nach der ersten Schicht hatte ich fast nur Glitzer auf den Nägeln, die zweite brachte dann endlich mehr Farbe dazu und die dritte hat es schließlich abgerundet, so dass mit der Jelly Base ein deckendes Ergebnis erzielt werden konnte.
Life's Too Short von Cadillacquer - drei Schichten
Die Konsistenz ist aufgrund des vielen Glitzers, wie schon erwähnt, eher etwas zähflüssiger, trotzdem lässt sich damit halbwegs gut arbeiten. Obwohl ich nach zwei Schichten das Gefühl hatte, dass der Lack auf den Nägeln klumpig werden könnte, da sich die Base teils an den Glitzerpartikeln "aufhängt", war das letztlich nicht der Fall.
Dennoch empfielt es sich einen Top Coat zu benutzen. Die Trockenzeit ist zwar sehr gut und kurz, aber zum einen ist die Oberfläche mit Top Coat deutlich ebener und zum anderen leuchtet das Glitzer mit Top Coat viel kräftiger.
Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut. Dafür nehme ich auch die kleinen Nachteile, die der Lack mit sich bringt, in Kauf. Bestellt hatte ich Life's Too Short übrigens bei Harlow & Co., falls es jemanden interessiert.. ;-)

Wie gefällt er Euch?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)