Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

06 Mai 2014

[ Nail Art ] Dots and Roses Tutorial

Nachdem mir die gestrige Farbe auf Dauer doch etwas zu langweilig war, hab ich sie heute noch ein wenig aufgehübscht..
Dots and Roses Nail Design
Und weil es ausnhamsweise auch mal mir selbst ganz gut gefällt, habe ich ein kleines Tutorial für Euch. Im Grunde sind die Rosen nämlich total einfach zu machen.

Verwendet habe ich dafür:

Essie Millionails Base Coat,
Essie Meet The Parents und auf dem Ringfinger Fiji - als Grundlage,
Essie Fiji für die Dots,
für die Rosen Watermelon, Play Date und Fiji von Essie,
sowie Med Green! von Koh und Kiko 268 Lime Green für die Blätter,
außerdem ein Dotting Tool und eine nicht saugende Unterlage,
sowie als Top Coat - wie immer - Essies Good To Go.
Tutorial Dots and Roses
1. Als erstes habe ich mit Watermelon kleine Punkte auf den Nagel gemacht - die Basis der Rosen. Dafür habe ich schlicht den Fläschchen Pinsel genommen, da es eher etwas unregelmäßiger werden sollte.
2. Während die Punkte trocknen habe ich mit Med Green! die Blätter an die Punkte gesetzt, ebenfalls wieder mit dem normalen Pinsel. Da dieser bei Koh sehr schmal ist, ging das sehr gut. Ansonsten würde ich aber ein Dotting Tool nehmen, wenn es etwas filigraner werden soll.
3. Um die rosen plastischer wirken zu lassen, habe ich dann von Play Date einen kleinen Klecks auf eine nicht saugende Unterlage gemacht, die dünne Seite des Dotting Tools genommen, etwas Farbe vom Klecks aufgenommen und dann kleine unregelmäßige Pünktchen und Halbkreise damit in die Basis der Rosen gemalt.
4. Auf die gleiche Art habe ich es mit den Blättern gemacht, habe dafür allerdings Lime Green von Kiko genommen, was noch einen dezenten Schimmer reinbringt.
5. Dann habe ich noch mit Fiji und ebenfalls wieder mit der dünnen Seite des Dotting Tools kleine Akzente in die Rosen gemalt und im Anschluss nochmal mit Play Date etwas nachgarbeitet, wo zuviel Fiji auf den Rosen gelandet ist.
6. Auf dem Mittelfinger und Daumen habe ich mit Fiji und der dicken Seite des Dotting Tools kleine Punkte gemacht. Dafür fange ich mit den Punkten in der Mitte an und setze die Punkte in der Reihe daneben immer zwischen die der mittleren Reihe. So wird das Ganze etwas gleichmäßiger.
Zu guter Letzt noch der Top Coat. Den solltet Ihr aber erst auftragen, wenn die Rosen und Blätter oberflächlich getrocknet sind.

Und schon ist das Nageldesign fertig...
Dots and Roses - auf Meet The Parents und Fiji von Essie
Diesmal habe ich allerdings das Gefühl, dass mir das Design auf der rechten Hand besser gelungen ist, vor allem was die Platzierung der Rosen angeht. Deshalb gibt es heute ausnahmsweise auch mal die rechte Hand zusätzlich zu sehen.. :-)
Dots and Roses Nail Art
Wie gefällt's Euch? Habt Ihr schonmal Röschen versucht und wie geht Ihr dafür vor? Jeder hat da scheinbar ne andere Technik, aber so funktioniert es für mich wunderbar. Wenn auch manchmal etwas besser und manchmal etwas schlechter.. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)