Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

17 Oktober 2014

[ Blue Friday ] Llarowe My Own Reality

Es nimmt und nimmt kein Ende. Mittlerweile bereue ich fast, dass ich unbedingt meine Sammlung auf Vordermann bringen wollte. Aber für heute habe ich eine Pause eingelegt und zeige Euch am Blue Friday lieber eine meiner neuesten Errungenschaften.
My Own Reality von Llarowe
Ich weiß ja noch nicht recht, was ich von My Own Reality halten soll. Die Farbe an sich ist toll. Eine dunkelblaue Jelly Base, mit Hang zur Crelly, holographisches Mikroglitter, gepaart mit silbernem Hexglitter in zwei Größen. Es könnte so schön sein und nach einem Sternenhimmel aussehen. Es könnte...
Wenn da nicht der doch sehr bescheidene Auftrag wäre. Die erste Schicht wird uneben und zieht auch sehr schnell an. Die zweite könnte eigentlich deckend sein, aber da der Lack null selbstausgleichend ist und mit dem vielen Glitter dazu neigt, ohnehin schnell zu verkrumpeln, brauchte ich letztlich drei Schichten.
Llarowe My Own Reality
Während des Auftrags ist die Konsistenz zwar zäh, aber das Finish sehr glossy. Beim bzw. nach dem Trocknen allerdings trocknet My Own Reality matt. Was leider so gar nicht zu dem Lack und der Farbe passt, zumal das Matte die unebene Oberfläche nur noch stärker betont. Durch die doch recht hohe Deckkraft geht leider beim Schichten auch noch viel Glitter verschütt.
So man denn von den großen Partikeln überhaupt welche auf dem Pinsel hat. Der Lack trocknet zwar schnell, aber wirklich gefallen will mir das Finisch nicht. Zu ungleichmäßig, uneben und eben matt. Selbst der Top Coat macht es nur bedingt besser. Wäre da nicht die tolle Farbe und die Kombination mit dem Glitzer.. ich wäre mot amused. So aber kann ich irgendwie damit leben. Wie handhabt Ihr solche Lacke?

Kommentare:

  1. Hmm, erinnert mich ein bisschen an die Maybelline Acid Washed Lacke, nur mit mehr Glitter. Finde aber auch, das Finish könnte ebenmäßiger sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Finish war ein Graus. Die Fotos sind schon mit Top Coat und trotzdem sieht man lauter Unebenheiten. Aber die Farbe finde ich schöner als die Acis Washed Lacke. Das ganze Gefunkel wollte meine Kamera ur leider nicht einfangen.
      Habe nämlich festgestellt, die Glitzerpartikel sind auch noch irisierend.. ^^

      Löschen
  2. mmh, ich hab meinen bisher nur auf einem Nagel getestet und
    hatte keine Probleme :/
    Eventuell mal ne ordentliche Portion p2 Thinner rein ;)
    Mache ich immer schon vorab bei dickeren Konsistenzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich meist auch, aber erst beim zweiten Lackieren, da ich beim ersten immer das Lackieren "unverfälscht" beurteilen will, um zu wissen, ob es sich lohnt, noch mehr von der Marke zu kaufen oder ich lieber meinen Favoriten treu bleibe.

      Löschen
  3. Darf ich mal ganz unwissend fragen, was Crelly ist? ^o^"
    Der Lack ist schön, genau mein Geschmack. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh süß. Du als Nagellack-Profi.. ^^ Crelly ist die Mitte zwischen Cremelack und Jelly Lack, also quasi halb und halb. Etwas höhere Deckkraft als Jelly, aber eben nicht komplett deckend wie ein Creme. Lackiere gerade wieder so ein Exemplar.

      Und da ich in letzter Zeit kaum zum kommentieren bzw. beantworten gekommen bin, an der Stelle: ja, Du darfst die Idee natürlich gerne mopsen mit dem Wanderlack. Würde mich sogar freuen. :-)

      Löschen
    2. Ach so, für mich gibt es da gar nicht so wirklich ein Zwischending. Sobald da irgendwas im Lack rumschwimmt, ist es für mich Jelly oder wenn es feiner ist, "Glitzerlack". Wobei es doch ein paar wenige Kandidaten sind, wo der Übergang so fließend ist, dass ich mich nicht entscheiden kann. Super, dann hab ich ja jetzt ein Wort dafür! :D
      Danke für's Erklären!

      Und toll, dass ich die Idee aufgreifen darf, dann bereite ich das demnächst mal vor, wenn ich ausreichend Zeit dafür habe. :)

      Löschen
    3. Ging mir nicht anders. Entweder halt Jelly oder deckend, was soll's da schon dazwischen geben. Bis ich bei einem Lack etwas unschlüssig war und dann mal gesucht hab. Ich les ja viele englischsprachige Blogs und da ist der Begriff scheinbar durchaus verbreitet. Ich fand ihn jedenfalls sehr passend.. :-D

      Dann freue ich mich schonmal auf eine neue Runde. Mal gucken, ob ich ihn dann irgendwo ergattern kann.

      Löschen
  4. Hach schade, die Grundfarbe ist wirklich schön, aber der Rest vom Lack überzeugt mich nicht so sehr :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch mehr als enttäuscht. Der Lack hätte so schön sein können, aber ich gebe ihm auf jeden Fall verdünnt nochmal eine Chance.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)