Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

07 Juli 2015

[ Swatch ] Essie Silk Watercolor 2015 Collection

Dank meiner neuesten Errungenschaft, muss das Nagel(lack) - ABC heute ausfallen. Ich war nämlich total heiß drauf, endlich dieses Päckchen zu bekommen, was dank Poststreik erstmal eine ganze Weile unterwegs war und dann zu guter Letzt auch noch beim Zoll landete. Warum, verstehe ich zwar, aber nicht, warum ausgerechnet diesmal, da es sonst nie Probleme gab. Aber gut, ich bin also heute brav zum Zoll gedackelt, mit fiebrigem Kind, was ich mir unter den Arm geklemmt hatte, und konnte es dann endlich in den Händen halten.
Essie Silk Watercolor 2015 Collection
Seit Wochen, nein Monaten, habe ich sie sehnlichst erwartet und nun sind sie endlich da, die Silk Watercolors von Essie. Ich war ja wirklich gespannt, wie sie sich vor allem auch im Vergleich zu den O.P.I Sheer Tints verhalten. Und kann schon jetzt sagen, dass sie um Längen besser sind. Die Sheer Tints sind übertrieben zäh, was die Watercolors von Essie nicht sind. Im Gegenteil, sie lassen sich super verteilen und trocknen dennoch ziemlich schnell. Um Euch vorab schonmal zu zeigen, was man damit so anstellen kann, habe ich mal wild drauf los gepinselt. Man sieht, dass es schon spät war und meine Motivation irgendwann etwas flöten ging, aber für das Erkennen der Effekte ist das dennoch kein Problem.
Essie Silk Watercolor
Außerdem wollte ich wissen, ob die Sheer Tints auch solo was taugen und so habe ich alle 8 Stück (die weiße Base habe ich nicht bestellt, ich habe mittlerweile ohnehin zuviel weiße Lacke) als normale Lacke lackiert. Und siehe da, wer Jellys mag, wird die Watercolors lieben. Obwohl sie schon sehr sheer sind. Von der Deckkraft her vergleichbar mit solch sheeren Lacken wie Spaghetti Strap oder Mademoiselle. Lackiert habe ich bei allen drei Schichten, um sie zumindest etwas deckender zu bekommen und Euch so die Farben besser zeigen zu können.
Was man allerdings nicht vergessen darf, es sind eben keine Jelly Lacke, sondern Watercolors. Demnach sind sie nicht 100%ig gleichmäßig deckend, was im Großen und Ganzen aber kaum auffällt (auf den Fotos seht Ihr auch in erster Linie die Lichtreflexe und nicht die Unebenheiten). Das Finish ist bei allen ganz gut glänzend und eben irgendwie sehr jelly. Die Konsistenz ist sehr flüssig, lässt sich aber dennoch gut lackieren. Nur eine Ausnahme gab es diesbezüglich. Aber fangen wir mal an...

Art New-Beau
Essie Silk Watercolor Art New-Beau
Art New-Beau ist ein mittleres Orange, was  leicht ins Rote tendiert, aber durchaus sehr kräftig ist. Dennoch ist die Farbabgabe geringer, vor allem bei nur einer Schicht.

Blush Stroke
Essie Silk Watercolor Blush Stroke
Blush Stroke ist ein helleres Rot mit deutlichem Touch ins Pinke. Die Farbabgabe ist sehr gut und insgesamt etwas kräftiger als bei Art New-Beau. Ganz eindeutig einer meiner Favoriten.

Highest Bidder
Essie Silk Watercolor Highest Bidder
Highest Bidder hat mit die stärkste Pigmentierung, ist im Auftrag aber auch der einzige Lack, der etwas zäher daherkommt im Auftrag. Die Farbe ist ein kräftiges Weinrot, auch hier wieder mit minimalem Pinkanteil.

Love Sheen
Essie Silk Watercolor Love Sheen
Love Sheen ist mein zweiter Favorit. Ein sehr kräftiges Pink, mit mittlerer Pigmentierung, vergleichbar mit Blush Stroke.

Muse, Myself
Essie Silk Watercolor Muse, Myself
Muse, Myself ist ein kräftiges Gelb, mit etwas geringerer Farbabgabe, ähnlich Art New-Beau. Erstaunlicher Weise ließ sich Muse, Myself am Besten gleichmäßig lackieren.

No Shrinking Violet
Essie Silk Watercolor No Shrinking Violet
No Shrinking Violet ist ein zartes Violett, mit einer Spur Blau.  Die Pigmentierung ist wieder etwas geringer, ähnlich Blush Stroke. Ich hatte bei den dunklen Tönen ja doch etwas mehr Farbe erwartet. No Shrinking Violet war der ungleichmäßigste Kandidat. (Und ist auf dem Foto leider nicht ganz scharf... -.-)

Pen & Inky
Essie Silk Watercolor Pen & Inky
Pen & Inky ist spricht mich farblich am Meisten an. Ein mittleres, relativ kräftiges Grün, was ein wenig in Richtung Petrol geht. Die Farbabgabe war sehr gut, auch das Lackieren an sich. Einen Nachteil hat er aber, er färbt minimal auf die Nägel ab.

No Point Of Blue
Essie Silk Watercolor No Point Of Blue
No Point Of Blue würde ich als etwas dunkleres Blau mit eindeutigem Einschlag Richtung Blurple bezeichnen. Die Pigmentierung war deutlich geringer, als bei den anderen Lacken. Allerdings ist es der dunkelste Ton, weshalb das nicht so ins Gewicht fiel.

Ablackieren ließen sich alle übrigens sehr problemlos und auch die Korrektur ging einfach von der Hand, womit ich bei den Sheer Tints doch deutlich mehr Probleme hatte. Hier seht Ihr sie nochmal zum Vergleich. Generell finde ich ja die Farben der Watercolors von Essie kräftiger. Die Sheer Tints gehen eher ins zart pastellige. Als Basis für die Watercolor Spielereien habe ich übrigens Private Weekend benutzt.
Und? Wie gefallen Euch die Silk Watercolors? Braucht Ihr die auch so dringend wie ich ^^ oder lassen sie Euch eher kalt? 
Wer sie nämlich dringend braucht, der darf sich schonmal langsam in die Startlöcher begeben, denn am Donnerstag zeige ich Euch, was Ihr abgreifen könnt. Ich habe nämlich eines der Mini-Sets für Euch mitbestellt.. ;-)

Kommentare:

  1. Ich habe ganz tapfer den Sheer Tints widerstanden, aber die Essies...ich glaub ich muss leider auch alle haben! :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diese Lacke ja wirklich interessant, wie auch die von OPI. Habe sie aber noch nie ausprobiert. ;) Die neuen "Wassermalfarben" von OPI finde ich aber noch spannender. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow! :D Ich bin echt gespannt was du mit den Lacken für tolle Designs machen wirst. Bei mir zuhause fliegen nämlich die Sheer Tints von OPI rum und wurden nur einmal benutzt, da mir die Ideen hierfür völlig fehlen :(
    Ich hoffe ich kann mir was bei dir abgucken! :D

    Liebe Grüße
    Rina

    AntwortenLöschen
  4. Also... komplett lackiert gefallen mir die Lacke gar nicht, aber für Nailart finde ich die richtig klasse!

    lg

    AntwortenLöschen
  5. Wow die sind ja klasse! Solo würde ich jetzt nicht alle Farben tragen, aber für Designs sind sie alle super. Am besten gefallen mir Highest Bidder, No Shrinking Violet, Pen & Inky und No Point of Blue. Vor allem die gute Farbabgabe gefällt mir. Ich habe zwei Tints von Astor, da braucht es 6 Schichten, wenn nicht noch mehr um diese Farbabgabe zu erreichen.
    Oh ein Mini-Set für uns? Bin gespannt :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)