Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

07 April 2015

[ Nagel(lack) - ABC ] Nagelhautpflege

Wenn es um die Pflege der Nagelhaut geht, hat jeder wohl unterschiedliche Vorlieben. Ob es nun durch die Marke begründet ist, der das Pflegeprodukt angehört oder durch die Textur, ob Creme, Öl, Pflegestift, die Möglichkeiten sind riesig. Aber gerade für die Blogger unter uns ist gepflegte Nagelhaut wahnsinnig wichtig. Auf Fotos, und auch generell, sieht es einfach schöner aus, wenn die Nagelhaut nicht trocken und/oder rissig ist.
Grundsätzlich sagt man ja, dass Nagelhaut möglichst nur zurückgeschoben werden und vorher gut eingeweicht werden sollte. Man sollte sie nicht scheiden, da sie sonst unter Umständen noch stärker nachwachsen kann. Ich kann den letzteren Punkt aus meiner Erfahrung nicht nachvollziehen, aber es mag durchaus stimmen, deshalb sollte das jeder halten, wie er es für richtig hält. Trotzdem werde ich Euch heute im Nagel(lack) - ABC meine Routine für meine Nagelhaut zeigen, die sich im Laufe der letzten Monate immer wieder verändert hat, bis ich mit der jetzigen Vorgehensweise wirklich zufrieden war und auch vernünftige Ergebnisse erzielt habe.
Mal ganz nebenbei, völlig ab vom Thema, ist es doch so schön, dass Blogger Fotos, die sehr hell mit viel Weißanteil sind, fast grau ausspuckt. Warum? Ist doch totaler Mist!! Das erste Foto sieht im Original irgendwie ganz anders aus.
p2 Ultra Rich Cuticle Remover & Nagelhautschneider von ebelin
Als allererstes kümmere ich mich darum, dass die Nagelhaut regelmäßig gekürzt wird. Sollte meine Haut mal sehr trocken sein, nehme ich dafür auch gerne einen Bimsstein, aber das ist vor allem bei empfindlicher Haut nicht empfehlenswert. Ansonsten hilft es die Nagelhaut mit Nagelhautentferner einzuweichen und schonmal etwas mit einem Hufstäbchen zurückzuschieben. Ich benutze dafür neuerdings von p2 den Ultra Rich Cuticle Remover. So ganz zufrieden bin ich damit nicht, da ich das Gefühl habe, er wirkt nicht ausreichend. Vielleicht kehre ich doch wieder zum Cuticle Softener, ebenfalls von p2. Damit war ich eigentlich ganz zufrieden. Sollte danach noch etwas "unschön" aussehen, kommt der Nagelhautschneider von ebelin zum Einsatz. Mit dem bin ich sehr zufrieden, aber gerade anfangs sollte man aufpassen, dass man sich nicht schneidet. Sobald er anfängt stumpf zu werden, sollte er ausgetauscht werden.
Ultra Rich Hand Peeling & Kiwi Cuticle Peeling von p2
Wenn die Nagelhaut vorbereitet wurde, kommt das Kiwi Cuticle Peeling von p2 zum Einsatz. Das gibt der Nagelhaut, wie ich finde, noch den letzten Feinschliff und regt vor allem die Durchblutung an. Zum alleinigen Entfernen der Nagelhaut finde ich es ungeeignet. Danach nehme ich nochmal für die gesamte Hand, aber mit besonderem Augenmerk auf der Nagelhaut, das Ultra Rich Hand Peeling (p2). Das hilft nicht nur bei der Nagelhaut sehr gut, sondern auch die gesamte Hand wird so nochmal etwas geschmeidiger. Ich mache die Hände dafür ein klein wenig nass, achte aber darauf, dass es nicht zuviel ist, verteile das Peeling großzügig und massiere dann damit sowohl die Hände und speziell die Nagelhaut. Anschließend wird es gründlich abgespült.
Victoria's Secret Hand & Body Cream & L'Occitane Hand Cream
Generell benutze ich danach Handcreme, meist von Victoria's Secret, die mir Verwandte immer aus den USA mitbringen. Hin und wieder benutze ich auch mal die L'Occitane Hand Cream, allerdings ist die mir eigentlich zu teuer und kommt eher sparsam zum Einsatz.
nail care pen von essence, Handbag Holiday Cuticle Oil von Butter London & Lavender Intensive Care Pen von p2
Wenn ich noch Fotos machen möchte und die Nagelhaut somit eine Portion Extrapflege benötigt, kommen unterschiedliche Möglichkeiten für die direkte Nagelhaut zum Einsatz. Entweder nehme ich den nail care pen von essence, der vor allem dann kleine Wunder vollbringt, wenn meine Nagelhaut sehr spröde ist, da er jede kleinste trocknene Stelle erreicht und ihr zumindest auf den Fotos die Trockenheit nimmt. Als wirkliche Pflege nutze ich ihn aber icht, da er dafür nicht reichhaltig genug ist. Dafür kommt dann eher das Handbag Holiday Cuticle Oil von Butter London oder der Lavender Intensive Care Pen von p2 zum Einsatz. Beides ist sehr reichhaltig und hilft die Nagelhaut in sekundenschnelle babyweich zu bekommen. Alles trage ich erstmal nur oberflächlich auf, dass einmassieren kommt dann im nächsten Schritt.
Ultra Intense Hand Mask von p2
Wenn ich noch Fotos machen möchte benutze ich nämlich keine Handcreme, die vom Effekt her auf den Bildern relativ schnell verpuffen würde, da sie zu schnell einzieht. Stattdessen nehme ich die Ultra Intense Hand Mask von p2. Diese legt sich wie ein Film auf die Haut und dauert eine ganze Weile, bis sie eingezogen ist. Außerdem pflegt sie wahnsinnig gibt und verpasst sowohl den Händen als auch der Nagelhaut sehr viel Feuchtigkeit. Von kleinen Rissen oder trockenen Stellen ist danach keine Spur mehr. Damit massiere ich dann auch die direkte Nagelhautpflege ein. Übrig bleiben gepflegte Hände, die zwar nicht trocken aussehen, aber auf Fotos auch nicht zu stark glänzen.
Baumwoll-Pflegehandschuhe & Ultra Intense Hand Butter von p2
Alle zwei Tage benutze ich über Nacht noch zusätzlich eine kleine "Kur", die ich dick auf die Nagelhaut schmiere, im Anschluss auch auf die Hände und dann mit den Baumwoll-Pflegehandschuhe von p2 einhülle. Grundsätzlich nehme ich dafür die Ultra Intense Hand Butter von p2, da sie sehr rreichhaltig und vor allem eher dicker von der Konsistenz ist, so dass sie nicht innerhalb kürzester Zeit von den Handschuhen gefressen wird. Diese Hand Butter ist anfangs sehr dick und schon fast zäh und es dauert eine Weile bis man sie geschmeidig gecremt hat. Außerdem legt sie sich gefühlt eher sehr oberflächlich auf die Haut, hilft aber gerade bei sehr trockener Nagelhaut wirklich gut. Dennoch wechsel ich ab und an auch zur Ultra Intense Hand Mask, da ich das Gefühl habe, dass das gepflegte Gefühl am nächsten Tag länger anhält. Die Hand Butter nutzt sich irgendwie schneller ab, wohingegen die Hand Mask den ganzen Tag lang ein streichelzartes Gefühl hinterlässt.
Das ist sie - meine Routine für die Nagelhaut. Das klingt erstmal nach sehr viel Arbeit, im Endeffekt dauert alles zusammen aber vielleicht fünf Minuten. Insgesamt ist es also wirklich kein Aufwand. Und ja, ich bin bin den Pflegeprodukten von p2 wirklich glücklich. Bisher habe ich wenig vergleichbares gefunden, was ähnlich günstig wäre. Wie pflegt Ihr Eure Nagelhaut? Habt Ihr vor Fotos auch ein besonderes Prozedere?

Kommentare:

  1. Sehr schön. :) Ich nehme die Babylove Brustwarzensalbe als Maske über Nacht und auch, wenn ich zum Beispiel auf der Couch sitze und einen Film schaue oder so (also die Hände frei habe). Die ist natürlich sehr ölig und fettig, aber wenn sie eingezogen ist, gibt sie wunderschöne Nagelhaut. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich jetzt schon oft gehört. Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren. Irgendwo habe ich hier sicher noch etwas dergleichen rumfliegen. Muss mich mal auf die Suche begeben.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)