Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

11 April 2015

[ Mädchenzeit ] Claire's Liquid Metal Pink

Bei manchen Lacke bin ich echt am Verzweifeln, was das Lackieren angeht. Da stelle ich mir dann schonmal nach der x-ten Schicht die Frage, ob es das überhaupt wert ist. Wenn nicht, ok, dann kommt der Lack in eine Ecke und der Lackiervorgang wird kurzerhand abgebrochen. Aber was, wenn die Farbe super ist und man sie unbedingt auf den Nägeln haben will und muss, dann quält man sich durch zig Schichten, nimmt ewige Trockenzeiten in Kauf und bangt am Ende nur noch, jetzt nicht irgendwo gegen zu ditschen. Zu dieser Kategorie gehört auch die Farbe, die ich Euch am Mittwoch zeige.

Der Lack, den ich Euch heute zur Mädchenzeit zeige, war dagegen völlig unkompliziert. Naja, nicht völlig. Wert war es trotzdem oder vielleicht gerade deshalb. Die pinke Version von Claire's Liquid Metal hat mich außerdem schlappe zwei Euro in einer Sonderaktion gekostet. Bei diesen Lacken sind sogar die Pinsel brauchbar, da war das gut investiertes Geld.
So richtig Metal fand ich den Lack allerdings nicht. Ja, er ist ein Lack mit Metallic Finish, aber irgendwie nicht ganz so metallic wie die beiden anderen Lacke, die ich aus der Reihe habe. Pink ist er im Grunde auch nicht so richtig, jedenfalls nicht, wenn man ihn vernünftig aufgetragen hat. Für ein richtiges Pink ist er mir zu hell. Ich finde, er tendiert schon fast Richtung Rosa, nur vielleicht minimal pink angehaucht und irgendwie auch gekreuzt mit etwas Flieder. Aber das kenne ich schon von der Teal Version, die am Ende auch eher hellgrün aussah.
Die Konsistenz ist eher flüssig und man sollte das Fläschchen vorm Auftrag gut schütteln, rollen, was auch immer. Tut man dies nicht, dann hat man stellenweise die Farbe, die Ihr auf den Fotos seht, und an manchen Stellen setzt sich die pinke Farbe sehr flüssig ab. Das lässt sich allerdings ganz gut mit dem Pinsel ausgleichen. Trotzdem ist Liquid Metal Pink etwas streifiger als es z.B. Teal war. Das hängt vermutlich mit dem zusammen, was ich eben erwähnt habe.
Die Trockenzeit ist dafür sehr kurz. Innerhalb weniger Sekunden ! war der Lack trocken, jedoch noch nicht, während man lackiert, das geht problemlos. Und die Deckkraft war genial. Auf den Fotos seht Ihr eine einzige Schicht. Auch wenn ich am Ende ein, zwei Stellen gefunden habe, die etwas löchrig wirkten, aber bei normaler Betrachtung fiel das gar nicht auf. Auf einen Top Coat sollte man vezichten, da der scheinbar den Lack etwas "angreift" und nicht unebdingt glänzender werden lässt. Die Liquid Metal Lacke sind wirklich super, wenn man es besonders eilig hat und trotzdem einen tollen Effekt auf den Nägeln haben möchte.
Womit wir wieder beim eingangs erwähnten Problem wären. Der Lack für Mittwoch ist definitiv nix für Eilige. Wenn man das Lackieren mitrechnet, dann hat es sage und schreibe zwei Stunden gedauert, bis der Lack halbwegs trocken war. Also ist der nur für Leute, die gerne beim Lackieren nen Filmchen schauen oder zu viel Zeit haben... *hust*

Kommentare:

  1. Haha. Nach deinem Einleitungssatz war ich erstmal verwundert, dass Claires so kompliziert sein soll. Aber war ja nicht.

    Das mit dem Finish finde ich auch total doof. Auf der Facebookseite von Claires haben sie mit einem Bild geworben, dass wirklich spiegelte. Sowas finde ich dreist, wenn dann ein normaler Lack mit metallisch-ähnlichem Finish im Fläschchen ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Einleitung war im Nachhinein irgendwie totaler Quatsch, zumindest in Bezug auf den Lack. Ich hatte nur gerade einen Tag vorher den rosanen für LiF lackiert.. ;-)

      Löschen
  2. Oooh, der pinke Lack ist ja ein Träumchen!
    Ich habe mir vorerst den lilafarbenen aus der Reihe mitgenommen und war von der Qualität begeistert. Sobald es wieder eine Aktion bei Claire's gibt werde ich mir den pinken und noch ein paar andere holen, bestimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwo hatte ich gesehen, dass es die auch in silber und gold gibt, leider sind mir die aber noch nie über den Weg gelaufen, sonst hätte ich sie wohl schon..

      Löschen
  3. Ah, vor diesen Lacken habe ich auch schon öfter bei Claire's gestanden, habe dann aber doch keinen mitgenommen, da ich die Kiko Mirror Lacke schon zum stampen habe. Und so allover ist mir dieser Metallic-Look oft zu viel. Dir steht der Lack aber sehr gut :) Wie perfekt glatte Nägel du auch hast..Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Aber das wirkt nur sehr glatt. Eigentlich habe ich die eine oder andere Rille und vor allem sind sie manchmal etwas rauh, wenn ich mit dem Acteon wieder übertrieben habe.. ^^

      Löschen
  4. Also so langsam überzeugen mich die Claire Metallics immer mehr, jetzt brauche ich auch welche :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)