Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

08 April 2015

[ Lacke in Farbe... und bunt! ] Barry M. Gold Mine

Als ich letzte Woche gelesen habe, dass dieses Mal Schwarz bei Lacke in Farbe... und bunt! dran ist, fand ich das ja erstmal sehr unpassend, so kurz nach Ostern und zum Frühling. Aber die Farbe muss ja auch abgehandelt werden und letztlich fand ich den schwarzen Lack, den ich Euch zeige doch nicht so völlig deplatziert in dieser Jahreszeit.
Gold Mine von Barry M. über Essie's Licorice
Gold Mine von Barry M. besteht aus Glitzerpartikeln in gold in einer schwarzen Base. Die Base an sich ist schwierig zu definieren. Ich würde sie weder als Crelly noch als Jelly bezeichnen, irgendwie liegt sie dazwischen. Das Glitzer hat eine Größe und der Lack ist wirklich vollgepackt damit. Da ich ihn mit im Vorfeld schon in Reviews angesehen hatte, habe ich ihn direkt über eine schwarze Base lackiert, statt es solo zu versuchen. Die Base war in dem Fall Licorice von Essie.
Barry M. Gold Mine
Solo könnte es pasieren, dass der Lack eher unschön und leicht klumpig wirkt, deshalb sollte man im besten Fall nur eine Schicht über einer schwarzen Base auftragen. Dann deckt sich Gold Mine nicht selbst zu, wie es sonst mit einer zweiten Schicht passieren könnte. Der Auftrag an sich war ganz gut und auch das Glitzer ließ sich gut verteilen, aber irgendwas hat mich gestört, ohne genau definieren zu können, was es war. Die Deckkraft kann ich nicht beurteilen, da ich den Lack ja gelayered habe.
Die Trockenzeit war ok. Das Finish schreit allerdings nach Top Coat, auf den Fotos seht Ihr ihn ohne. Ohne Top Coat ist die Oberfläche sehr uneben und das Gesamtbild wird etwas getrübt. Mit Top Coat hingegen sieht der Lack wirklich toll aus und es wird alles schön ebenmäßig.
Ich liebe ja die Farbkombination aus Schwarz und Gold ud die Glitzerpartikel haben genau die richtige Größe, nicht zu groß und nicht zu klein. Auf der einen Seite macht das Glitzer Gold Mine natürlich sehr auffällig, auf der anderen ist er trotzdem nicht zu herausstechend, so dass man ihn problemlos jederzeit tragen kann. Man fühlt sich trotz des vielen Glitzers nicht wie eine Weihnachtsbaumkugel.
Letztlich war es auch das Glitzer, was den Lack für mich - trotz Frühlingsanfang - so tragbar gemacht hat. Es brache genau das Leben in den Lack, was ich zu dieser Jahreszeit brauche. Und was habt Ihr an Schwarztönen rausgesucht?

Kommentare:

  1. Schwarz an sich ist ja nicht so mein Ding, trage ich eigentlich nie pur. :) Aber so mit Glitter geht's.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der Lack sieht klasse aus
    dieses Gold in der Kombination mit schwarz, sehr edel
    irgendwie krieg ich bei dem Lack gleich soetwas wie Partystimmung
    da er etwas von konfetti hat, so funkelnd, super

    Lg Ella

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)