Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

15 April 2015

[ Lacke in Farbe... und bunt! ] Essie Good Morning Hope

Manchmal muss man kämpfen, um ans Ziel zu kommen. Das gilt vor allem für den Lack, den ich Euch zur Rosa-Runde von Lacke in Farbe... und bunt! zeige. Denn Es gibt wirklich Lacke, da kann man sich noch so sehr bemühen, sie wollen einfach nicht so, wie man es sich denkt. Solch ein Kandidat ist Good Morning Hope von Essie aus der Breast Cancer Awareness Collection 2012.
Was habe ich mich mit diesem Lack bgekämpft, um am Ende diesen Traum von Rosa auf den Nägeln zu haben. Es war wirklich ein Krampf. Wäre ich nicht vorgewarnt gewesen (war ich übrigens auch schon, als ich den Lack bestellt hab), dann hätte ich ihn wohl in die letzte Ecke gefeuert. Da ich aber das Rosa wahnsinnig schön finde, vor alem, wenn man bedenkt, dass ich Rosa auf den Nägeln nur bedingt mag, dann versteht man vielleicht auch, warum ich mir das angetan habe.
Essie Good Morning Hope
Good Morning Hope ist weitestgehend sheer in der ersten Schicht. Viel schlimmer aber, er ist absolut nicht zu lackieren, ohne dass es fleckig und streifig wird. Deshalb würde er als sheerer Lack in ein zwei Schichten schonmal ausscheiden. Er lässt sich allerdings deckend aufbauen, mit sagenhaften vier Schichten. Als wären vier Schichten nicht schon genug, musste ich davon eine auch noch ziemlich großzügig auftragen, um tatsächlich ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. 
Good Morning Hope aus der Breast Cancer Awareness Collection 2012 von Essie
Good Morning Hope ist wirklich nichts für Frauen, die es eilig haben. Im Gegenteil, man braucht sehr viel Zeit, Geduld und Nerven, um ein ansehnliches Ergebnis zu erzielen. Selbst bei der dritten Schicht waren noch immer Kahlstellen zu sehen und von einem ebenmäßiges Finish war Good Morning Hope weit entfernt. Die vierte, sehr dicke Schicht, hat es dann aber endlich rausgerissen.
Was die Trockenzeit angeht, könnt Ihr Euch natürlich denken, dass es ewig gedauert hat, bis die Finger wieder in Betrieb genommen werden konnten. Allein das Lackieren hat, mit kurzen Wartephasen zwischen den einzelnen Schichten, knappe anderthalb Stunden gedauert. Trotz schnelltrocknendem Top Coat musste ich im Anschluss nochmal so lange warten, bis ich wieder bewegungsfähig war.
Ganze drei Stunden in Schockstarre zu verbringen ist natürlich nicht jedermanns Sache und meine eigentlich auch nicht.
Essie Good Morning Hope
Aber das Rosa ist so wunderschön und sieht keinem Rosa ähnlich, was ich bisher von Essie besitze. Fiji ist ein wenig heller und wirkt irgendwie nicht ganz so "klar", da Fiji ja eher deckend ist. Man darf mich also durchaus für verrückt halten, aber ich finde, den Stress war Good Morning Hope wert.
Auch wenn ich zugeben muss, dass ich bestimmt dreimal kurz davor war, wieder abzulackieren, weil gefühlt kein Ende in Sicht war. Hab ich aber nicht und bin im Nachhinein auch sehr froh darüber.

Kommentare:

  1. Der ist ja wunderschön! Schade, dass es so eine Zicke ist...

    AntwortenLöschen
  2. Also das Endergebnis ist wirklich wunderschön, aber ich glaub mit der Geduld wäre es bei mir schon lange aus gewesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Diese zarten, hellen rosas sind viel zu oft so zickig und schwierig - schade =(
    Zumal ich von den essies da Besseres gewohnt bin. Aber deine Bilder können sich trotzdem sehen lassen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Ich habe keinen einzigen Rosaton, der völlig unproblematisch ist. Außer, sie sind schon wieder etwa dunkler, dann geht es meist.
      Vielen Dank!! :-)

      Löschen
  4. Farblich echt nicht schlecht :) aber ich mag keine Zickereien... ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Au weh au weh - auch so eine Zicke! Nene, Rosa und ich, das passt einfach nicht!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)