Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

22 April 2015

[ Lacke in Farbe... und bunt! ] Hare Polish Martian Mutiny

Als ich letzte Woche gelesen hatte, dass diesmal Petrol bei Lacke in Farbe... und bunt! dran ist, war für mich sofort klar, welchen Lack ich nehme. Ich habe ohnehin nur noch drei petrolfarbene Lacke hier stehen, da war die Auswahl also nicht riesig. Auf Martian Mutiny von Hare Polish war ich von Anfang an sehr gespannt, da es eine für mich neue Marke ist. Allerdings glaube ich fast, dass ich davon auch nicht mehr groß was kaufen werde.
Hare Polish Martian Mutiny
An sich gefällt mir Martian Mutiny wirklich gut. Die Jelly Base ist kräftig petrol mit etwas mehr Blau- als Grünanteil. In der Base ist jede Menge Glitzer enthalten. Zum einen, was ich wirklich zauberhaft finde, rundes magentafarbenes Glitzer und knallrotes normales Glitzer. Allein die beiden Sorten Glitzer wirken schon wahnsinnig toll zusammen. Dazu kommt aber noch leicht irisierendes goldfarbenes Glitzer und außerdem goldene und blaue Flakies. Letzteres gibt dem Lack den leichten Hang ins Blaue.
Martian Mutiny von Hare Polish mit TC
Das Zusammenspiel all dieser glitzernden und funkelnden Partikel ist wirklich toll, wäre da nicht dieses dicke fette ABER... Denn genau diese große Menge an Glitzer hat das Lackieren etwas anstrengend gemacht. An und für sich ließ sich der Lack gut verteilen. Die Konsistenz war zwar eher etwas zähflüssiger, aber man konnte dennoch gut damit arbeiten. Das Glitzer allerdings wollte so gar nicht das machen, was ich wollte.
Es krauchte mal hier hin, mal dorthin, legte sich in dicken Schichten auf bereits vorhandenes Glitzer und an den Spitzen wollte es liebendgerne wieder vom Nagel flüchten. Bei den Versuchen es wieder raufzuschubsen, abhauen ist hier nicht drin, blieb es quer an den Spitzen kleben und trieb mich regelrecht in den Wahnsinn. Es war müßig das Glitzer so zu verteilen, dass es am Ende halbwegs passte, aber auch nur halbwegs.
Die Deckkraft von Martian Mutiny ist eher durchschnittlich. Bei der erste Schicht blieb zwar ne Menge Glitzer auf dem Nagel, aber die Base war kaum zu sehen. Das änderte sich schlagartig mit der zweiten Schicht, aber dennoch reichte sie nicht aus. So kam noch eine dritte Schicht drauf und auf einzelnen Nägeln sogar noch eine vierte. Das war für die Glitzerstellen natürlich super, die haben direkt mal ne Massenversammlung einberufen und blieben immer schön dort, wo sie nicht hinsollten, nämlich auf einem Haufen.
Die Trockenzeit war dafür super. Aber es gab ja auch verhältnismäßig wenig Base, die trocknen musste. Deshalb war alles innerhaln weniger Minuten trocken. So trocken, dass ich problemlos wieder alles machen konnte. Nur das Finish war etwas seltsam, leicht matt, vor allem aber auch sehr uneben. Also kam ein Top Coat drauf, der es halbwegs gerichtet hat und das Ergebis seht Ihr auf den Fotos. Wäre er nicht so schön, dann würde ich ihn glatt verschenken, aber so werde ich ihn künftig wohl mit einer entsprechenden Base darunter tragen.

Kommentare:

  1. Das Bild auf den Nägeln ist wirklich toll! :) Aber mir wäre wohl insgesamt zu viel da drin. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das war wohl letztlich auch mein Problem... ;-) Für mich hätte es entweder oder gereicht. Also entweder Flakies oder Glitzer.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)