Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

15 März 2015

[ Meine liebsten Drei ] Teil 2

Vor einiger Zeit hatte ich mal einen Post geschrieben, der da hieß Meine drei Liebsten... Es ging um ein Produkt, Thema oder ... und ich habe Euch dazu meine drei Liebsten gezeigt. 
Ab sofort werde ich das in etwas veränderter Art hin und wieder fortführen, allerdings werde ich Euch dann nicht drei Dinge zu einem Them zeigen, sondern Euch mein jeweils aktuell Liebstes aus einem Bereich, also Meine liebsten Drei... . Das gilt dann natürlich nicht zwangsweise auf immer und ewig, sondern für die letzte Zeit vor dem Post.
Manchmal sind das ein paar Tage, manchmal ein paar Wochen, je nachdem wie ich oft ich was zu dem Thema schreibe. Ich hoffe, dass war jetzt nicht all zu kompliziert un verwirrend geschrieben. :-/
Damit man sich das besser vorstellen kann, fangen wir einfach mal gleich an.



1. Mein liebster Instagram User
Momentan bin ich, vor allem abends, gerne auf Instagram unterwegs, nachdem ich es dann nach ein paar Jahren auch endlich mal für mich entdeckt habe. Dann hat es natürlich nochmal eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis ich da überhaupt halbwegs durchstieg und bis heute bin ich noch sehr unsicher, was manche Dinge angeht. 
Aber von Anfang hing ich ständig auf einer Seite. Immer und immer wieder. Ganz Besonders, weil sie so wahnsinnig tolle und viele (!) Lacke in meiner Lieblingsfarbe Grün zeigt - nämlich @greeench. Ich hätte natürlich auch Ihren Blog Green, Glaze & Glasses nennen können, aber auf Instagram ist momentan einfach mehr los bei ihr. Eigentlich schade, denn auch ihren Blog lese ich sehr gern.

2. Mein liebster Blog
Ich bin ja manchmal eine faule Socke, was das Kommentieren angeht, auch wenn ich täglich viele Blogs lese. Allerdings mache ich das meist nebenbei, während ich noch mit anderweitigen Dingen beschäftigt bin, und da ist das Schreiben bzw. Kommentieren manchmal etwas schwer. Es wechselt dabei im Grunde täglich auf welchen Blog ich schaue und oft hängt das natürlich auch vom jeweiligen Post ab. 
Auch wenn das eigentlich nicht ein Thema ist, was mich normaler Weise interessiert, hat mich gestern z.B. Lena mit ihrem Beitrag über Zahnpasta-Pillen fasziniert. So sehr, dass ich echt überlege, ob ich mir die auch holen soll... ^^
Aber auf welchem Blog ich momentan, und eigentlich schon seit geraumer Zeit, täglich bin, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, ist Marzipany, der Blog der lieben Lotte. Weshalb ich bei Ihr so gern vorbeischaue ist eigentlich schnell erklärt (und irgendwie auch wieder nicht, könnte dazu so viel mehr schreiben). 
Am Wichtigsten ist wohl Ihre Vorliebe für wundervolle Indie-Lacke. Gut, davon gibt es auch ein paar andere Blogs, aber was ich bei Lotte spannend finde, sie hat meist ganz andere Lacke als ich. Wodurch ich schon so einige Lacke entdeckt habe, die ich auch noch unbedingt haben möchte. Eigentlich sehr fatal, so oft bei ihr vorbeizuschauen.

3. Meine liebste Neuentdeckung
https://athenstips.wordpress.com/2013/02/15/free-meditation-sessions-2/
Um dann auch mal vom Internet wegzukommen, schließlich gibt es auch noch ein Leben außerhalb des www, muss ich mich zuerst mal bei einem Freund bedanken, der ohne sein Zutun mich zu Folgendem gebracht hat.
Nennen wir ihn Mister S., er ist seit jeher eine Inspirationsquelle für mich. Ich nennen ihn auch gerne den Gott. Er ist jemand, der alles kann. Er sieht gut, ernährt sich gesund, arbeitet hart, ist wahnsinnig intelligent und kann sich überdies auch noch gut verkaufen und ist in seiner gesamten Art einfach super sympathisch. Seit einiger Zeit hat er außerdem den Buddhismus für sich entdeckt und damit noch so manch anderes. Eine Zeit lang (ist es heute noch so? ich müsste mich wohl mal wieder melden) stand er jeden Morgen wahnsinnig früh auf und meditierte.
Ich konnte damit immer nichts anfangen, bis mich die letzten Wochen ein wenig über den Haufen geworfen haben und ich schauen musste, wo ich aktuell eigentlich gerade stehe.
Da fiel mein Blick auf einen Nagellack, den ich Euch morgen zu Specialties zeige, und ich fühlte mich an ein Gespräch mit Mister S. zurückerinnert. Und plötzlich fing ich an, Einiges in meinem Leben in Frage zu stellen.
Einen Teil alter Gewohnheiten stellte ich ab, einen anderen Teil um und manche Gewohnheiten gewann ich hinzu. Unter anderem die Meditation. Noch stecke ich zwar mitten in diesem Prozess, aber zum ersten Mal seit langer Zeit fühlt es sich zumindest so an, als würde Bewegung in die ganze Sache kommen. Mehr dazu gibt es dann aber morgen...
Für heute sei erstmal gesagt, dass die Dinge nur dann wirklich richtig sind, wenn sie sich auch danach anfühlen. Das ist wohl meine wichtigste und damit liebste Erfahrung der letzten Wochen.

Euch einen schönen Sonntag!!

Kommentare:

  1. Hey, eine schöne Idee :)) Instagram ist für mich auch noch so ein Thema, wo ich zwar seit Wochen angemeldet bin, weil irgendwie alle es haben, aber ich mich noch nicht wirklich mit beschäftigt habe. Vielleicht sollte ich mir mal die Zeit nehmen ^^. Der Blog den du vorgestellt hast, sieht sehr interessant aus. Da werde ich mich wohl auch mal mehr umsehen :)). An Meditation habe ich bis jetzt noch kein Gedanke "verschwendet". Habe mal eine Zeit mit Yoga versucht zu entspannen, aber irgendwie ist es irgendwann im Sande verlaufen. Obwohl es mir wirklich gut tat. Sollte vielleicht wieder damit anfangen ^^ Lg PinkLady

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmppff, hab bei Instagram auch ewig gebraucht um in die Gänge zu kommen. Und genauso bei der Meditation. Hab das immer als Humbug abgetan. Aber momentan freue ich mich immer auf meine Auszeiten.

      Löschen
  2. Für Mediation bin ich etwas zu unruhig, aber mit Yoga kann ich sehr klasse entspannen und runter kommen, habe ich gemerkt, zudem tut man auch noch etwas für seinen Körper. Ich find es immer gut, wenn man sich mehr mit sich selbst beschäftigt und auch gewohnte Dinge hinterfragt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yoga hätte ich gerne mal probiert, kam für mich aber aus Zeitgründen nicht wirklich in Frage. Und aus Platzgründen. Meditieren kann man man ja im Grunde schon auf wenigen Zentimetern. ^^ Obwohl das bei Yoga vielleicht auch zutreffen kann.

      Löschen
  3. Ach, bist du süß! :* Ich freu mich, dass dir meine Lackwahl so gefällt. Ich schau mir ja auch so gern deine an (und bin oftmals froh, wenn ich einen gezeigten Lack schon besitze und ich nicht einen neuen auf meine Wunschliste setzen muss ^^).

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so sieht es aus. Nur das Du einfach so viele tolle Lacke besitzt oder zeigst, dass meine gedankliche Wunschliste länger und länger wird.. ;-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)