Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

06 Juli 2014

[ Review ] Cirque Dark Horse

So dunkel meine Stimmung heute ist, so dunkel ist auch der Lack, den ich Euch zeige.. Irgendwie ist Schwarz zwar nicht sehr passend im Sommer, aber dieses Schwarz dann doch..

Dark Horse aus der gleichnamigen LE von Cirque...
Meine Laune ist heute ein wenig im Keller. Morgen geht der Zwerg zum ersten Mal allein auf Reisen, die erste Kita-Fahrt steht nämlich an. Irgendwie freue ich mich für ihn und auch auf meine "freie Zeit". Aber... ich wollte mir heute noch einen schönen Tag mit ihm machen und er eröffnete mir gestern doch glatt, dass er nicht nach Hause möchte, sondern bei Oma bleiben.. :-( Soviel als Hintergrund zu meiner doch etwas düsteren Lackwahl bei sommerlichen 25 Grad.
Dark Horse von Cirque ist der Namensgeber der gleichnamigen LE. Eigentlich war ich heiß auf Tibetan Nights, aber der ist so wahnsinnig schwer zu bekommen bzw. nur noch in Shops erhältlich, wo ich sonst nicht bestellen würde. Also habe ich Dark Horse eine Chance gegeben und siehe da, ich bereue gar nichts.
Dark Horse von Cirque - ohne Top Coat
Bei Dark Horse handelt es sich um eine durchsichtige Base, die vollgepackt ist mit schwarzem und holographischem Mikroglitter. Angeblich soll Dark Horse ja auch ohne Base in drei Schichten decken, aber da ich dem Frieden nicht getraut habe, musste erstmal eine Schicht Licorice auf die Nägel.
Es folgten drei weitere Schichten von Dark Horse. Soviel zur Deckkraft. Denn die drei Schichten waren nötig, um die Unebenheiten, die ich bei Licorice hinterlassen hatte, wieder auszugleichen. Ich muss ja nicht so wahnsinnig sauber lackieren, dachte ich, da Dark Horse es bestimmt abdeckt, aber Pustekuchen. Bis einschließlich der zweiten Schichten, waren die kleinen Löcher in Licorice durchaus noch sichtbar. Die dritte Schicht hat es dann aber gerichtet.
Cirque Dark Horse
Durch den extrem hohen Glitteranteil trocknet Dark Horse zum einen halbmatt und hinterlässt zum anderen ein sehr grobes Finish, das schon fast an Sandlacke erinnert (siehe Großaufnahme oben). Wer mich mittlerweile etwas kennt, weiß das ich sandige Finishes gar nicht mag. Also mussten auch noch sagenhafte zwei dicke Schichten Good To Go drüber.
Dark Horse von Cirque - mit zwei Schichten Top Coat
Die erste Schicht Good To Go verschwand einfach, fast als hätte ich gar keinen Top Coat lackiert. Dark Horse verschluckte sie fast komplett durch sein grobes Finish. Die zweite Schicht hat es dann aber weitestgehend geglättet und auch den geliebten Glanz zurück auf die Nägel gebracht. In dem Fall kam mir sogar das Eindicken des Good To Go zu Gute. Da der GTG dadurch so dick auf den Nägel liegt, brauchte ich "nur" die zwei Schichten, sonst wären es vermutlich eher drei bis vier geworden.
Der Auftrag war etwas merkwürdig, obwohl ich nicht genau sagen kann, woran es lag. Denn der Pinsel ist eigentlich super, die Konsistenz war zwar durch das viele Glitter eher dickflüssig, aber trotzdem nicht zäh und ließ sich sehr gut auftragen. Aber irgendwie hatte der Auftrag Ähnlichkeiten mit einem leicht eingedickten GTG. Im Gegensatz zum GTG wurde aber nichts uneben, da man durchaus noch etwas Zeit hat, kleinere Fehler auszugleichen.
Cirque Dark Horse - drei Schichten über einer Schicht Licorice von Essie
Die Trockenzeit war sehr schnell. Ich dachte, ich müsste bei all den Schichten ewig warten, aber im Grunde waren die drei Schichten Dark Horse schon fast getrocknet, bevor der GTG überhaupt zum Einsatz kam. Da es sich auch noch um meinen ersten Cirque Lack handelt, war ich erstmal sehr irritiert, als ich die Flasche öffnete. Es roch mal so gar nicht nach Nagellack. Da ich aber auch noch Essen im Ofen hatte, schob ich es darauf - ich naives Ding.
Bis mir dann wirklich auffiel, dass es der Lack war, der so roch. Wahnsinnig lecker, irgendwie nach Lavendel. Da musste ich direkt nachlesen und siehe da, alle Cirque Lacke sind mit ätherischen Ölen versetzt, die nach dem Trocknen ihren vollen Duft entfalten. Muss ich mir doch glatt noch mehr von kaufen.. ;-) Zumal Lavendel meine Lieblingsduftnote ist.
Kommen wir noch zu dem Farbspiel, was Dark Horse auf den Nägeln hinterlässt. Im Sonnenlicht hat es was von einer kleinen Feuerwerks-Explosion. Leider ist die wahre Schönheit nicht mit der Kamera einzufangen, denn egal wie man sich dreht und wendet, ob hell, ob dunkel, Kunstlicht oder Sonnenlicht, Dark Horse funkelt in allen Nuancen des Regenbogens. Ein normaler Glitter Holo Topper würde das nie so hinbekommen, behaupte ich jetzt mal. Ich starre seit gestern jedenfalls unentwegt auf meine Nägel und habe mal wieder eine neue Liebe gefunden.
Gott sei Dank habe ich in den letzten Tagen bereits fleißig vorlackiert, so dass dieses Schätzchen eine Weile auf meinen Nägeln bleiben darf. Nachdem ich erst etwas traurig war, dass ich Tibetan Nights nicht bekommen hatte, bin ich nun sehr glücklich darüber, denn gegen Dark Horse könnte der nicht ankommen, egal wie sehr er gefeiert wird.

Ich bin happy und freue mich jetzt auf einen hoffentlich tollen Nachmittag mit meinem Engel, bevor er morgen einen weiteren Schritt in Richtung groß werden unternimmt..

Kommentare:

  1. Das ist ja ein schöner Lack! :)
    Und interessant, dass der Lack so nach Lavendel duftet, ich glaub das könnte mir auch gefallen. Bisher gibt es ja nur Durftlacke in Fruchtnoten, das mag ich gar nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fruchtnoten sind teilweise wirklich sehr gewöhnungsbedürftig, obwohl ich damit kein Problem habe. Aber anscheinend sollen alle Cirque Lacke so toll riechen. Werde ich bestimmt ausprobieren!! ;-)

      Löschen
  2. Hübsch !
    Jaja, wenn die Zwerge flügge werden :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)