Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

14 Dezember 2015

[ Specialties ] Matt-Finish mit Essie Comfy In Cashmere

Diese Woche hat Ella das Thema beigesetuert und es wird matt. Matter Lack, matter Überlack, mattes Design, das entscheidet Ihr selbst. Ich hab ja echt ne ganze Weile überlegen müssen, was ich zeige, denn ich wollte schon gerne einen Lack zeigen, der von sich aus ein mattes Finish hat. Von diesen Lacken besitze ich allerdings nicht viele und die meisten hatte ich schonmal gezeigt.

Essie Comfy In Cashmere

So auch den Lack, den ich am Ende ausgewählt hab, aber da die Fotos ihm damals nicht gerecht wurden, zeige ich ihn heute nochmal. Insofern ist das auch recht passend, da die Cashmere Matte LE von Essie ja erst vor wenigen Monaten in Deutschland rausgekommen ist und ich hatte den Lack damals bereits Anfang des Jahres gezeigt und noch nicht zu würdigen gewusst.



Das hat sich mittlerweile geändert, da er unglaublich schön ist. Und gerade im Herbst finde ich ihn, seinem Namen sei Dank, wirklich passend. Comfy In Cashmere hat nämlich nicht nur einen kuscheligen Namen, sondern sieht mit seinem matten, aber dennoch leicht schimmerigen Finish sehr kuschelig aus.

Comfy In Cashmere von Essie

Die Farbe ist eine mauvestichiges Beige, mit zusätzlichem Schimmer in zartem Lavendel. Den Auftrag finde ich nach wie vor etwas anstrengend, da er im Grunde gar nicht selbstausgleichend ist und sehr zum Verklumpen neigt. Er trocknet schon während des Lackierens schnell an, so dass man eine ordentliche Menge Lack am Pinsel haben sollte, um ein halbwegs ansehnliches Ergebnis hinzubekommen.


Zeitgleich muss man aufpassen, dass es nicht zuviel Lack ist, weil man überschüssigen Lack später nicht mehr ausgleichen kann. Aber die Mühe lohnt sich, zumal der Lack super deckt und mit ein bis zwei Schichten auskommt. Und das finish entschädigt alle Anstrengung.


Comfy In Cashmere braucht keinen Top Coat bzw. ein Top Coat ist maximal dafür gut, ihm statt eines matten, ein glänzendes Finish zu verpassen, was sich durchaus auch sehen lassen kann. Das hatte ich Euch ja bereits am Nikolaus-Sonntag gezeigt. Ohne Top Coat ist die Haltbarkeit allerdings eher schlecht. Nach nur einem Tag entsteht bereits extreme Tipwear.


Trotzdem liebe ich den Lack, denn zu einer kuscheligen Leggings und Oversize-Pullover, wenn man sich auf's Sofa kuschelt, ist er wie geschaffen. 


Jetzt aber mal schnell bei Ella vorbeischauen, was sie gewählt hat. Ihren kompletten Post findet Ihr hier...
Die Lacke der anderen Mädels findet Ihr bei Lilalack, Lack'n'Roll und Tine sucht nach mehr.

Nächste Woche hätte dann gerne Shirley einen Lack oder Design zum Buch. Da weiß ich, Gott sei Dank, wieder ziemlich genau, was ich Euch zeigen möchte.

Und jetzt seid Ihr erstmal wieder dran. 


Kommentare:

  1. Na da bin ich ja beruhigt, dass der Auftrag auch bei Dir etwas 'anders' war ... :-)
    Schick isser. Hatte ihn auch in den Händen und überlegt, ob ich diesen nehme.

    AntwortenLöschen
  2. Ein so schöner Lack, den ich tatsächlich habe, aber noch gar nicht lackiert habe. Ich habe ganze drei Lacke aus der LE und keinen lackiert - warum eigentlich?! Steht Dir auf jeden Fall ganz ausgezeichnet :-*

    AntwortenLöschen
  3. Hübsch, vor allem der besondere Schimmer! :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich traumhaft schöne Farbe :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Der Lack ist so schoen aber lange hat er bei mir nicht gehalten - nur ueber Nacht bis zum Mittag. Wirklich schade!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)