Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

16 Juni 2015

[ Nagel(lack) - ABC ] Begriffe, Finishes, Fremdwörter und Abkürzungen

Als ich angefangen habe, regelmäßig Reviews zu Nagellacken zu lesen und auch als ich schließlich selbst angefangen habe, darüber zu schreiben, stand ich teilweise etwas belämmert da und wusste mit manchen Begrifflichkeiten einfach nichts anzufangen bzw. musste sie mir erst umständlich zusammenreimen oder ergooglen. Aus diesem Grunde möchte ich heute mal einen Überblick geben, was es alles an Fremdwörtern, Abkürzungen, etc. gibt.Von diesen Listen gibt es bereits einige, aber irgendwie finde ich es ganz schön, es auch selbst nochmal vor Augen zu haben.
Vielleicht finden ein paar Interessierte diese Liste und können sich dadurch das umständliche Gesuche ersparen. Ausführliche Beschreibungen werde ich aber hier nicht geben, dafür ist dann wieder das normale Nagel(lack) - ABC da. Hier und heute soll es tatsächlich nur um Schlagwörter gehen. Wenn jemand da noch etwas zu beitragen kann, würde ich mich über Hinweise freuen, um die Liste entsprechend ergänzen zu können.
Dann legen wir mal los....


ALLGEMEIN
  • Back-up: die Sicherung/Reserve eines Produktes, indem man es sich mehrfach kauft, z.B. weil es limitiert ist oder aus dem Sortiment geht
  • d/c oder discontinued: aus dem Handel genommen, nicht mehr erhältlich, oft auch schon als solches bezeichnet, wenn das Produkt aus dem Sortiment genommen werden soll
  • Dupe: Produkt sieht einem anderen zum Verwechseln ähnlich, quasi eine Kopie, oft eine günstige Kopie eines teureren Produkts
  • Finish: Farbeffekt bzw. das endgültige Aussehen eines Produktes, z.B holographisch, matt, glitzernd, etc. 
  • Haul: Beute/Ausbeute eines Einkaufs, man zeigt die Dinge, die man sich gekauft hat
  • INCI: Inhaltsstoffe 
  • LE: Limited Editon, manchmal auch als Collection bezeichnet, eine bestimmte Kollektion, die limitiert und nur über einen begrenzten Zeitraum erhältlich ist
  • Preview: Vorschau auf neue Produkte anhand von Pressebildern 
  • Review: ausführlicher und persönlicher Erfahrungsbericht über ein Produkt
  • Swatch: Produkt wird nicht ausführlich vorgstellt, sondern in erster Linie, um die Farbe zu zeigen, bei Gesicvhtskosmetik etc. oft auf dem Handrücken oder der Innenseite des Unterarmes, bei Nagellack oft mit Hilfe von Nagelrädern oder auch auf den Nägeln selbst
  • TAG: Mitmachaktion auf Blogs, Instagram oder YouTube, im Grunde drüfen bzw. sollen alle mitmachen, oft wird man aber auch von anderen Personen dafür vorgeschlagen/markiert/getaggt

NAGELLACK BEGRIFFE
  • Base: die Basis eines Lackes, entweder klar oder farbig, manchmal als Bezeichnung für eine farbige Grundierung mit einem Nagellack bei Nageldesigns
  • Base Coat / BC: Grundierungslack, der vor dem Farblack aufgetragen wird und den Nagel vorbereiten, vor Verfärbungen schützen und/oder den Nagellack länger haltbar machen soll
  • Chipping: Absplittern ganzer Stücke (Chips) vom Nagellack
  • Indie-Lacke: Nagellacke bzw. Marken, die unabhängig vom industriellen Markt (independent) hergestellt werden, Privatpersonen, die diese Lacke von Hand herstellen, aber mittlerweile gibt es auch größere Marken, die darunter gezählt werden, da sie ursprünglich so starteten, z.B. A-England
  • Layering: das Aufbauen eines Lackes durch Schichtenoder aber das Ein-/Aufbauen von Elementen, z.B. Glitzerlack im Jelly-Sandwich, in Designs
  • Nail Art: Kunst am bzw. auf dem Nagel, verschiedene Designs, Techniken, etc.
  • NOTD: Nail of the Day (Nagel des Tages) was man an dem Tag auf den Nägeln trägt
  • Quick Dry: schnelltrocknender Lack, meist ein Überlack, um eine bereits fertige Maniküre schneller trocknen zu lassen, auch als Spray oder Tropfen möglich, z.B. GTG: Good To Go von Essie
  • Ridgefiller: rillenfüllender Unterlack, der Unebenheiten des Nagels ausgleicht
  • Shrinking: Darunter versteht man die Tatsache, dass ein Lack sich quasi zusammenzieht oder schrumpft, so dass an der Nagelspitze ein unschöner Rand entsteht. Mir persönlich ist das besonders bei Jelly-Lacken aufgefallen, auf die ich einen schnelltrocknenden TC aufgetragen habe.
  • Tipwear: Abnutzung des Nagellacks am Rand der Nagelspitze
  • Top Coat / TC: Überlack, derzum Versiegeln des Farblackes über dessen letzte Schichgt aufgetragen wird, für eine Extraportion Glanz sorgt und den Farblack länger haltbar machen soll

NAGELLACK ZUBEHÖR
  • Buffer: Polierfeile zum polieren oder mattieren der Nägel
  • Chevrons: Schablonen oder Aufkleber im Zick-Zack-Muster
  • Decals: Aufkleber für Nageldesigns
  • Dotting-Tool: Werkzeug, um verschieden große Punkte zu setzen
  • Inlays: kleine Zierelemente, die innerhalb eines Designs zum Einsatz
  • Overlays: diese Zierelemnte werden auf das fertige Design gesetzt und erzeugen so eine Art 3D Effekt
  • Saran Wrap: Frischhaltefolie
  • Stripingtape: dünnes Klebeband zum Verzieren oder zum Abkleben für Nageldesigns
  • Waterdecals: Aufkleber für Nageldesigns, die mit Hilfe von Wasser übertragen werden

NAGELLACK FINISHES
  • Crackle: hinterlässt ein gerissenes Muster, wird meist über Farblack aufgetragen
  • Crelly: nicht so durchscheinend und extrem glänzend wie ein Jelly Lack, aber auch nicht hochdeckend wie ein Creme Lack, oft mit Glitzer, Schimmer, etc. verfeinert
  • Creme: keinerlei Schimmer, Glitzer o.ä. und meist sehr gut deckend (Ausnahmen bestätigen die Regel)
  • Duochrome oder Mutlichrome: je nach Licht und Blickwinkel erscheint der Lack in zwei oder mehr Farben
  • Flakie: kleine unregelmäßige Fetzen (Flakes), die oft wie dünnes Glitzerpapier aussehen, in einer klaren oder farbigen Base
  • Foil: metallic Base mit ganz feinem Glitzer darin
  • Frost: sehr feiner Schimmer in einer Creme-Base
  • Glitter: enthalten Glitzerpartikelunterschiedlicher Art (glitzernd, matt, rund, hexagonförmig), benötigen oft einen Top Coat, aufgrund einer eher unebenen Oberfläche
  • Glow In the Dark (GITD): leuchtet im Dunkeln oder unter Schwarzlicht
  • Holo: enthalten holographische Partikel, die, vor allem im Sonnenlicht, in den unterschiedlichsten Farben des Regenbogens funkeln, unterschieden wird zwischen scattered (Holo-Partikel in einer Base, das Holo-Gefunkel bildet nicht das typische V sondern glitzert eher verteilt) und linear (Lack besteht komplett aus Holo Partikeln, es bildet sich eine Art Regenbogen-V, auch Holo Flamme genannt), außerdem gibt es noch Holo Glitter (gröbere und eher vereinzelte Holo Partikel in einem Lack)
  • Jelly: sehr transparente, nicht deckende Farben, meist stark glänzend, sehen aus wie Gelée (Name) und erinnern an farbiges Glas
  • Matt / Matte: sehr matte Oberfläche ohne jeglichen Glanz, auch als Top Coat möglich
  • Metallic / Mirror: wirken metallisch und besitzen eine glatte, teils spiegelnde Fläche, auch als Liquid Metal bezeichnet
  • Pearl: perliger Schimmer, sehr fein, an Perlen erinnernd
  • Sandlack: stark texturiertes Finish, was ein wenig an Sand auf den Nägeln erinnert, mit Glitzer oder ohne (auch als Cupcake, Zucker, usw. bezeichnet)
  • Schimmer / Shimmer: sehr feine, schimmernde Glitzerpartikel, meist in einer Jelly- oder Crelly-Base
  • Semi Matt / Satin: trocknet weitestgehend matt an, aber hinterlässt noch einen Hauch Glanz
  • Sheer: Lack enthält nur wenig Farbe, erscheint eher durchsichtig, klar
  • Suede: fast matte Oberfläche mit minimaler Struktur, soll an Wildleder (Suede) erinnern 
  • Texture: texturiertes Finish jeglicher Form
  • Thermo: der Lack wechselt die Farbe, je nachdem ob er kalt oder warm ist
  • Tints: sind eigentlich eine Nail Art Spielerei, die Lacke erinnern an Jelly Lacke, es sind also Farblacke, die sehr durchscheinend sind, wodurch sich tolle Effekte zaubern lassen (Wasserfarben ähnlich)
  • Topper: ein Überlack mit Verzierungen, meist Glitzer, Flakies oder Schimmer, der über einem normalen Nagellack getragen wird
  • UV-Lack: wechselt im Sonnenlicht die Farbe

NAIL ART
  • Gradient: Farbverlauf mit zwei oder mehr Farben innerhalb eines Nagels
  • Jelly Sandwich: ein Glitzerlack wird zwischen eher sheeren Lacken eingebettet, also eine Schicht eines sheeren Lackes (z.B. durchscheinendes Weiß), eine Glitzerschicht, danach erneut ein sheerer Lack in ein oder zwei Schichten (z.B. durchscheinendes Rosa)
  • Ombre: Farbverlauf bzw. abgestufter Verlauf einer Farbe auf den verschiedenen Nägeln z.B. Daumen schwarz, Zeigefinger Anthrazit, Mittelfinger Mittelgrau, Ringfinger Hellgrau, kleiner Finger Weiß (extremes Beispiel, ich weiß ^^)
  • Stamping: Technik, um Muster einer Vorlage (Stamping-Plate) mithilfe eines Gummistempels auf den Nagel zu übertragen

Weitere Begriffe: hier

Und wer sonst noch Fragen hat, kann selbstverständlich gerne jederzeit fragen. Ich werde dann mein Möglichstes geben, es entsprechend zu beantworten. ;-)

Kommentare:

  1. Hi!

    Ich bin vorhin über deinen Blog gestolpert und frage mich gerade, wieso ich den noch nicht schon eher entdeckt habe. Wirklich toll gemacht, v.a. die Specialties-Aktion (hoffentlich beteilige ich mich mal, vielleicht schon in dieser Runde). Auch das hier mit dem Nagellack-ABC finde ich super.

    Liebe Grüße von einer neuen Leserin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freue ich mich!! Und das mit dem Teilnehmen hat ja auch direkt geklappt.. :-)

      Löschen
  2. Eine super Übersicht! Das meiste kannte ich schon, aber ich lese so was immer gerne. Am Anfang war es mir auch wirklich unangenehm, wie viele Sachen ich nicht verstanden habe. So was geht aber schnell ins eigene Vokabular über und man merkt gar nicht, dass Nagellack-Laien gar nicht verstehen können, warum mich das Shrinking der Crelly Lacke aus der XY LE so nervt, dass ich mir kein Backup gesichert habe... -.- Ich hatte ja auch mal so einen Nail Art Methoden Überblick gemacht, aber halt nur zu dem Unterpunkt. Da gibt es ja wirklich zig verschiedene Sachen..
    Ach, nur UV Lack ist für mich etwas anderes - kenne das eher als Mischung aus Lack und Gel, der unter UV Lampe (oder teilweise LED oder Sonnenlicht) aushärtet und besonders haltbar sein soll..
    Auf jeden Fall super Beitrag, verlinke ich direkt mal in meinem Monatsrückblick. :)
    Liebe Grüße,
    Irma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem UV Lack stimmt schon. Allerdings habe ich die Bezeichnung auch schon für Lacke gesehen, die im Sonnenlicht die Farbe ändern. Aber vielleicht ist das zu verwirrend und ich sollte beide Bezeichnungen aufnehmen.

      "und man merkt gar nicht, dass Nagellack-Laien gar nicht verstehen können, warum mich das Shrinking der Crelly Lacke aus der XY LE so nervt, dass ich mir kein Backup gesichert habe... -.-" Da habe ich so gelacht. Wie wahr!! Genauso ging es mir am Anfang. Und ich dachte immer WTF?!? Wartet mal, muss mal kurz googlen.. ^^

      Löschen
  3. Super hilfreich, danke!! <3
    Endlich weiß ich, was chevron sein soll :D

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cooler Beitrag, bin über Irmas Lackwiese gekommen :) Bei den Finishes kann noch jeder Nagellack Junkie was lernen :) LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)