Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

03 Februar 2015

[ Nagel(lack) - ABC ] Dragon Scales

Beim Nagel(lack)-ABC sollt es sich heute eigentlich ausführlich um Dragon Scales oder auch Fish Scales oder nur Scales, also Schuppen, drehen, aber das muss ich leider ein klein wenig abkürzen. Die einfachste Methode ein sauberes "Schuppen-Muster" hinzubekommen, ist definitiv eine entsprechende Stamping Plate. Ansonsten geht es aber auch freihand.
Dragon Scales
Dafür gibt es im Grunde auch zwei verschiedene Methoden. Entweder setzt man mit einem Dotting Tool immer in einer anderen Farbe lauter Punkte in Reihe nebeneinander und die nachfolgende Reihe dann etwas versetzt und überlappend darunter (oder je nachdem wo man beginnt darüber), bis schließlich der Nagel voll ist. Oder man verpasst dem Nagel erstmal eine oder mehrere Grundfarben und zeichnet das Muster dann mit einem feinen Pinsel auf. Der Phantasie sind im Grunde kaum Grenzen gesetzt.
Dragon Eye
Wie ich darauf kam ist einfach, denn mein Sohn hatte gestern Geburtstag und zu dem Motto des Geburtstags, nämlich Drachen, wollte ich ein entsprechendes Nageldesign zaubern. Also suchte ich ein wenig und fand eine wunderschöne Vorlage von Spellbound Nails. Also dachte ich, ich versuche es einfach mal, auch wenn meine Neuauflage nicht so schön werden würde.
Gesagt, getan und damit ging eine Sache nach der anderen in die Hose. Als Base habe ich Night At The Met von Color Club benutzt. Schon bei der ersten Schicht ditschte ich erst mit einem Finger der linken an an meine Kaffeetasse und schließlich gab es einen Rundumschlag mit der rechten Hand, als ich meinen Korrekturpinsel nehmen wollte und dabei gleich Daumen, Mittel- und Ringfinger versaute. Gott sei Dank war es ja nur die erste Schicht, so dass ich mit der zweiten alles ausbessern konnte.
Darüber habe ich anschließend Tinkerbell von Glam Polish und Pearly Green Butterfly von Kiko mit einem Schwämmchen aufgetupft, einfach wild durcheinander. Obwohl ich mir vorgenommen hatte, nicht zu sehr daneben zu tupfen, hatte ich hinterher grün, glitzernde Finger. Um das zu Säubern tunkte ich meinen Pinsel in das Aceton und zwar leider ein wenig zu tief, so dass sich die Farbe vom Pinselstiel löste und ebenfalls an meinen Fingern kleben blieb.
Nachdem ich soweit war, das Auge auf den Mittelfinger und die Schnauze auf den Daumen gemalt hatte, wollte ich dann mit den Scales anfangen. Irgendwie habe ich mich dabei ein wenig ungeschickt angestellt und so sind sie nicht sehr gleichmäßig geworden. Schließlich wollte ich noch die Spitze des Daumens gelb anpinseln, mit China Glaze Happy Go Lucky, als Basis für das Drachenfeuer und verpatzte auch da wieder.
Zum Schluss gab es noch mit Frischhaltefolie ein wenig Gemuschel auf dem Gelb mit dem roten Really Red und dem eher orangeroten Snap Happy, beide von Essie. Leider tupfte ich dabei etwas zu stark und holte mir prompt den gelben Lack wieder runter. Also nochmal korrigiert, bis das Ergebnis halbwegs passte.
Auf dem kleinen Finger wollte ich den Schwanz andeuten, es blieb aber auch eher beim Wollen, denn wirklich erkennen kann man das nicht als solchen. Die roten Zacken sehen eher willkürlich dahingeklekst aus. Aber naja, am Ende zählt der Versuch. Und ich finde soooo schlecht ist das Gesamtergbnis nicht. Auch wenn ich mir vom Original doch etwas mehr Fingerspitzengefühl abschauen könnte.
Es war ein Versuch, mal schauen ob und wann ich den nächsten wage. Für's erste hab ich genug.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)