Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

16 Januar 2015

[ Blue Friday ] Nebula und was mich am Meisten ärgert...

Als meine neue Lacke vor Kurzem ankamen und ich sie auspackte, war Nebula von Picture Polish der Lack, der mich direkt ansprang und am Meisten erwischte. Ich fand ihn schon auf den Fotos bei Harlow so toll, aber als ich ihn erst in der Flasche vor mir stehen hatte... Es war beschlossene Sache, dass der Lack möglichst bald lackiert werden muss. Und was eignet sich da besser, als der Blue Friday?!
Picture Polish Nebula
Ich liebe, liebe, liebe Nebula. Der Lack ist nicht nur in der Flasche schön anzusehen, sondern auch auf den Nägeln wirklich toll. Nebula ist noch relativ eu und stammt aus der Blogger Collaboration mit Jen von The Nail Polish Project. Nebula bezeichnet in der Astronomie im weitesten Sinne u.a. Sternennebel, den auch der Lack darstellen soll. Hier mal ein Beispiel...
Nebula (Quelle)
An und für sch trifft Nebula das auch ganz gut. Es handelt sich um eine dunkelblaue Jelly Base in der jede Menge Mikroglitter in türkis enthalten ist, außerdem auch vereinzelt in fuchsia. Aus den beiden Farben setzt sich dann auch das mittelgroße Hexglitter zusammen. Je nach Licht erscheint Nebula mal mehr blau mit leichtem Lilastich oder aber eher schon fast petrol mit hohem Türkisanteil. Somit fängt Nebula die Farben des Sternennebel ziemlich gut ein. Trotzdem hakt die Sache für mich, da das größere Glitzer diesen nebelhaften Effekt irgendwie etwas zunichte macht.
Der Anteil ist meines Erachtens etwas zu hoch, so dass es doch sehr dominant ist und den Lack für mich eher als normalen Glitzerlack in den Vordergrund rückt. Trotzdem finde ich die Farb- und Glitzerkombination in einer Jelly Base sehr gelungen. Also nichts zu meckern. Der Auftrag war auch sehr angenehm, da Nebula durch das viele Glitzer einiges verzeiht. Man kann getrost in Ruhe ausgleichen, sollte sich aber auch nicht zu lange dabei Zeit lassen, da der Lack irgendwann leicht eindickt und man dann Schwierigkeiten bekommt, noch genug Farbe an den Rändern zu verteilen.
Nebula von Picture Polish
Womit wir beim für mich größten Ärgernis wären, was aber kein Einzelproblem bei Nebula ist, sondern einige Glitzerlacke gemeinsam haben, vor allem, wenn sie dicht bepackt sind mit dem Glitzer. Denn egal wieviel Mühe man sich gibt, den Pinsel sauber und ordentlich am Flaschenrand abzustreifen, es sammelt sich dort relativ viel Glitzer.
Picture Polish Nebula
Wenn der Lack dann noch dazu neigt, relativ schnell einzudicken bzw. während des Lackierens zäh zu werden, dann sammelt sich das gerne mal gehäuft am oberen Teil des Pinsels und wird dort leicht klumpig. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann echt nerven, wenn man den Pinsel das nächste Mal in die Flasche hält. Wobei es letztlich das Lackieren meist nicht beeinflusst, zumindest nicht bei Nebula, aber dennoch stört es mich irgendwie. Warum auch immer.
Ansonsten ist Nebula aber wirklich einwandfrei. Der Lack trocknet zügig und auch die Deckkraft ist super. Die erste Schicht wird noch etwas ungleichmäßig und sehr durchscheinend, aber bereits die zweite glättet alles und deckt auch im Grunde bereits perfekt. Ich habe dennoch drei Schichten lackiert, da ich fand, dass sich das Glitzer an den Rändern in den zwei Schichten nicht genug hatte auftragen lassen.
Dadurch, dass die drei Schichten aber rasend schnell trocken waren, hat mich das überhaupt nicht gestört. Das ging zack, zack und fertig war es. Das Finish ist durch das viele Glitzer minimal rauh, was aber ein normaler Top Coat ausgleicht. Ich bin wirklich happy mit dem Lack und wiederhole es gerne: ich liebe ihn!! ♥

Kommentare:

  1. Richtig richtig schön! :) Aber ich lackiere momentan so ungern so dichbepackte Glitzerlacke... Ich hasse es einfach, sie wieder runterzukriegen. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenne ich. Aber ich finde mit Alufolie geht das super. Man muss nur lang genug warten..

      Löschen
  2. Der ist einfach traumhaft!

    Liebe Grüße, Corinna
    http://catandchocolate.com/

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft schön, zuerst wollte ich ihn nicht weil der auf vielen Bildern so lila wirkt aber wenn ich ihn jetzt bei dir so sehe muss ich ihn glaub ich doch haben :D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte anfangs auch, dass er eher fast lila ist und war umso erfreuter, dass er es nicht ist. Zumal das Blau wirklich traumhaft ist. Der Lila-Effekt kommt wohl durch die Glitzerpartikel. :-)

      Löschen
  4. Ein wunderschöner Lack! :) Kannte ich noch gar nicht. :D
    Ich glaube, er würde noch besser aussehen, wenn die Jelly-Base etwas dunkler wäre. Oder vielleicht mit einem dunkleren Lack drunter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Lack sollte wohl eine leicht sheere Base haben, damit man ihn tatsächlich auch super layern kann. Also ist das mit dem dunklen Lack drunter keine schlechte Idee. Vielleicht sogar mal in lila.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)