Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

23 September 2015

[ Lacke in Farbe... und bunt! ] Artdeco 246 Dark Violet

Zur Lila Runde von Lacke in Farbe... und bunt! habe ich endlich mal einen Lack lackiert, den ich letztes Weihnachten von meiner Mom bekommen hatte. Einer der wenigen Lacke, die mir mal geschenkt wurden, abgesehen von all den tollen Zugaben bei irgendwelchen Gewinn- oder Tauschaktionen... ^^
Bisher hatte ich mich an Dark Violet, die Nr. 246 aus der Ceramic Nail Lacquer Serie von Artdeco, rangetraut, da ich schon irgendwie die Befürchtung hatte, er könnte streifig werden und meine Meinung nach dem Lackieren ist sehr zweigeteilt.
Artdeco Ceramic Nail Lacquer 246 Dark Violet

Denn Dark Violet wird tatsächlich sehr streifig, aber die Farbe ist dafür der Hammer. Ein dunkles, metallisches Violett, was aber auf den zweites oder auch dritten Blick gar nicht so dunkel und violett wirkt, wie es manchmal scheint. Denn der Lack ist ein lupenreiner Duochrome Lack, der von Lila zu einem wunderschönen Hellblau-grau changiert.

Dadurch wirkt er stellenweise viel heller, als er eigentlich ist und manchmal regelrecht fliederfarben. Ist er aber eben nicht. Also das Farbspiel gefällt mir richtig gut, zumal ich nichts Vergleichbares in dieser Farbfamilie besitze. Wäre da nicht dieser furchtbare Auftrag...
Mal abgesehen davon, dass Dark Violet im Finish recht streifig ist, lässt er sich auch nur mäßig gut lackieren. Die erste Schicht wird wahnsinnig sheer. Die zweite geht dann halbwegs, was die Deckkraft angeht, wird aber ziemlich zäh im Auftrag, obwohl mir der Lack anfangs sogar noch etwas zu flüssig vorkam.
Dadurch entstehen dann letzten Endes auch hauptsächlich die Streifen, denn wenn er minimal flüssiger wäre im Auftrag, ließen die sich noch halbwegs vermeiden. So geht das aber nur mit größter Mühe. Auf dem kleinen Finger habe ich es halbwegs geschafft, das war es dann allerdings auch schon.
Zumal zwei Schichten noch nicht reichen. Für eine wirklich gute Deckkraft, braucht man auf jeden Fall noch eine dritte Schicht. Dafür ist dann die Trockenzeit wieder in Ordnung, trotz der drei Schichten.
246 Dark Violet von Artdeco
Einen Top Coat braucht die Nr. 246 nicht, da er auch so sehr stark glänzt. Auf den Fotos seht Ihr ihn auch ohne. Aber vielleicht würde ein guter Top Coat das Finish noch etwas glätten, also optisch, denn glatt ist er ja grundsätzlich. Ich meine mich zu erinnern mal etwas gelesen zu haben, dass man einen streifigen Lack erst einmal matten soll und dann nochmal mit glänzendem Top Coat lackieren, um die Streifen zu veringern.
Hat das von Euch schonmal jemand probiert? Und falls ja, funktioniert es? Denn die Farbe wäre mir die Mühe wert. Oder wie seht Ihr das?

Kommentare:

  1. Ja das habe ich auch irgendwo gelesen und hätte es Dir auch nur vorschlagen können. Also erst mattieren, dann glänzen lassen ... aber ob's wirklich klappt, weiß ich leider auch nicht.
    Denn ich gestehe, ich mache um solche Lacke einen Bogen, eben weil ich 'ne Panne bekommen würde beim Lackieren. :-)
    Ansonsten ist es wirklich ein ganz wundervoller Lack. Die Farbe haut einen wirklich um! Versuch es einfach mal, ihn mit dieser Technik streifenfrei zu bekommen. Mehr als schiefgehen kann's ja nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Von dem Trick höre ich das erste Mal, aber vielleicht klappt es ja! Für den Lack würde ich es auf jeden Fall mal versuchen, denn die Farbe ist der absolute Hammer! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Den schimmer finde ich sehr schön, aber ich mag diese streifige Optik nicht so.
    Dass das mit erst Mattieren funktioniert, kann ich mir aber vorstellen. Das füllt dann quasi auf und durch die matte Schicht wird das einfallende Licht mehr gestreut und weniger reflektiert, darum kann es gut sein, dass man dann weniger Streifen sieht. Getestet hab ich das aber auch noch nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Also irgendwie gefällt mir bei diesem Lack auf deinen Nägeln gerade dieses etwas Streifige. :) Das passt richtig gut zusammen! Toll!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, bei mir hast du das gelesen :D Eventuell :D (du hast nämlich damals auch kommentiert)

    Ich habe den blauen Prince Charming von essence so behandelt, aber das Metallische geht dadurch leider verloren. Und bei einem duochromen Lack wie deinem hab ich es auch noch nicht ausprobiert. Gegen die schlechte Deckkraft hätte ich den Lack über schwarzen Lack lackiert, dann kommt auch das duochrome mehr raus.

    Liebe Grüße, Bianca :)

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbe ist wirklich wunderschön! :)
    Da würde ich den Trick mit dem matten und dann wieder glänzenden Topcoat ausprobieren.
    Schade nur ist, dass er 3 Schichten braucht und nicht so schnell trocknet.
    Da würde die Maniküre ja schon lang dauern oder?
    Aber auf alle Fälle toll anzusehen!
    Lg, MOna

    AntwortenLöschen
  7. Die Farbe ist wunderschön ♥! Ich musste gleich mal nachschauen, ob ich den auch habe. Ich war mir nicht mehr sicher, weil ich ihn nicht soo toll in Erinnerung hatte :'D (ja, hab ihn :p).

    Das mit dem mattieren und wieder glänzend machen habe ich bisher einmal probiert, aber so 100% hat es mich nicht überzeugt. Die Streifen kamen mir schon etwas dezenter vor, aber die Farbe war dafür auch etwas weniger intensiv.

    AntwortenLöschen
  8. Okay, er ist streifig. Aber der Farbwechsel zu blau ist einfach traumhaft!

    AntwortenLöschen
  9. Haaaa, mir geht es da wie dir, das duochrome ist echt traumhaft, aber mir wäre er persönlich auch zuuu streifig... und bei drei Schichten noch einmal matt und dann glänzend? 5 Schichten wären mir auch zu viel Aufwand muss ich sagen...^^

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde ihn gar nicht so schlimm streifig, irgendwie passt das auch zu ihm. Die Farbe mag ich sehr gerne.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)