Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

13 Mai 2015

[ Lacke in Farbe... und bunt! ] Elevation Polish Le Crêt de la Neige

Der Name des Lackes klingt wahnsinnig schön - Le Crêt de la Neige von Elevation Polish -, umso merkwürdiger mutet es an, wenn man dann weiß, was diese Wörter bedeuten. Das musste ich selbst erstmal googlen... Eine direkte Übersetzung gibt es aber gar nicht, denn es ist ein Eigenname für den höchsten Berggipfel des Jura-Gebirges. Aaahh ja.. Warum man einen Lack so benennt? Ich habe nicht die geringste Ahnung. Aber Elevation ist die Anhöhe und wenn man sich die anderen Namen der Lacke von Elevation Polish ansieht, dann fällt auf, dass einige der Lacke nach Bergen etc. benannt sind. Irgendwo musste der Zusammenhang ja herkommen.
Elevation Polish Le Crêt de la Neige
Farblich weiß ich noch nicht so recht, was ich von Le Crêt de la Neige halten soll. Der Grundton ist ein sehr dunkles Orange mit leicht braunen Zügen, irgendwie rostfarben. Je nach Licht, kann es auch mal etwas mehr korallfarben wirken, wobei das eher selten vorkommt und wenn auch nur in hellem Tageslicht. Durchzogen ist die Jelly Base von silbernen und metallfarbenen (im englischen auch als gunmetal bezeichnet) Glitzerpartikeln. Außerdem scheinen noch winzig kleine Flakies enthalten zu sein, die zum Teil eher Richtung Silber, zum Teil aber auch Richtung Pink tendieren.

Der Auftrag war grundsätzlich ok, obwohl Le Crêt de la Neige eher etwas dünnflüssiger ist und man demnach ein klein wenig aufpassen muss, dass einem der Lack nicht verläuft. Die Deckkraft war ebenso ok, hat mich aber auch nicht in Jubelschreie ausbrechen lassen. Die erste Schicht wird sehr sheer und ungleichmäßig, die zweite wird da schon deutlich besser. Für die volle Deckkraft habe ich drei dünne Schichten lackiert. Wenn man die zweite Schicht etwas dicker lackieren würde, könnte man aber auch mit zwei Schichten hinkommen.
Die Trockenzeit war bei den ersten beiden Schichten noch recht kurz, bei der dritten hat es dann aber doch deutlich länger gedauert, was dazu geführt hat, dass ich mir trotz einer Schicht Good To Go eine fette Macke in einen Finger gehauen habe.
Auch die Haltbarkeit ist eher normal denn überdurchschnittlich. Am ersten Tag nach dem Lackieren zeigte sich bereits minimale Tipwear, die sich aber in Grenzen hielt. Am zweiten Tag ist der Lack dann leider an einer Stelle abgesplittert. Das lag aber wohl an meinen Nägeln.
Le Crêt de la Neige von Elevation Polish
An und für sich finde ich die Farbe von Le Crêt de la Neige ganz schön und vor allem ist es eine Orangeton, der mal nicht dem typischen Oranje- bzw. BSR-Schema entspricht. Trotzdem hatte ich ihn mir irgendwie anders vorgestellt, irgendwie aufregender. Für einen Glitzerlack, kommt Le Crêt de la Neige nämlich eher etwas zu unaufdringlich elegant daher. Aber vielleicht ist es auch genau das, was mich dann doch an dem Lack reizt.
Man kann seiner Leidenschaft fröhnen, ohne dabei zu knallig unterwegs zu sein. Le Crêt de la Neige überzeugt mich durchaus, aber wie ich schon schrieb, nicht unbedingt genug, um ihn großartig zu finden. Dennoch bin ich froh, ihn bestellt zu haben, denn die Farbe an sich besitze ich bisher gar nicht. Und auch wenn er sehr gedeckt daherkommt, darf er trotzdem an der Orange-Runde von Lacke in Farbe... und bunt! teilnehmen. Ich hoffe nächste Woche gibt es dann mal eine Farbe, die ich nicht nur gefühlt irgendwie hinter mich bringen möchte... ;-)

Kommentare:

  1. Ich finde ihn richtig schön! :)
    Und ja, die Elevation Polish Erfinderin ist eine Berg- und Hike- und Wander- Verrückte. Deswegen sind die Lacke nach bestimmten Gipfeln benannt oder davon inspiriert. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, jetzt wo Du das geschrieben hast, dachte ich, ich kann ja mal auf der Seite nachlesen, weil ich das doch sehr spannend fand. Auf die Idee hätte ich mal vorher kommen können.. ;-) Ich danke Dir für die Aufklärung!! :-)

      Löschen
  2. Das ist ein wunderschöner Farbton!! Wunderbar, gerade weil er so ins Korallige geht gefällt er mir ausgesprochen gut! Da fällt mir außerdem ein, dass ich doch schon seit Ewigkeiten mal gerne einen Elevation Polish ausprobieren wollte - die Lacke, die alle nach Berggipfeln benannt sind ;D

    AntwortenLöschen
  3. Von der Marke hab ich ja noch nie gehört *schäm*.
    Aber der Lack ist ein Traum! *-*

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ohlala, der ist wirklich ne Schönheit.
    Lg Angelina

    AntwortenLöschen
  5. Der ist richtig schön, gefällt mir sehr! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, also vom Aufbau finde ich den Lack klasse mit dem Glitter und so... Aber bei der Farbe weiß ich noch nicht so recht, ob ich sie toll finde oder nicht, irgendwie ein seltsames Zwischending ^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)