Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

20 Dezember 2014

[ Mädchenzeit & LilaLauneLacke ] Llarowe Beautiful Disaster

Ein richtig typischer Mädchenlack ist Llarowe's Beautiful Disaster. Deshalb gibt's ihn auch heute zur Mädchenzeit. Außerdem ist er von der Grundfarbe her lila/flieder, deshalb gibt's ihn auch gleich noch bei den LilaLauneLacken zu sehen.
Llarowe Beautiful Disaster
Insgesamt hatte ich mir Beautiful Disaster etwas anders vorgestellt. Ich dachte irgendwie, er wäre deckender. Der Lack an sich ist eine klare Base in der wahnsinnig viele kleine Glitterteilchen schwimmen, die größtenteils lila/flieder sind, aber auch blau, silber, gelb und irgendwie auch holographisch. Schwer auszumachen, welche Farben da noch vertreten sind.
Der Auftrag war mal wieder etwas mühseliger, da der Lack sehr zäh daherkommt. Das wird durch das viele Glitzer natürlich zusätzlich betont, so dass man halbwegs zügig arbeiten muss, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, was nicht bereits auf dem Nagel beginnt zu klumpen und dadurch uneben zu werden.
Streifig wird bei Beautiful Disaster nichts, da man durch das Glitzer eh kaum etwas davon erkennen würde. Leider neigt das Glitzer bei mir dazu, nicht unbedingt an den Spitzen bleiben zu wollen, so dass man das Nagelweiß stellenweise noch erahnen kann.
Beautiful Disaster von Llarowe
Die Deckkraft ist ohnehin eher mau. Die erste Schicht war fast komplett durchsichtig, nur ein paar Glitterteilchen hatten sich auf meinen Nagel verirrt. Die zweite wurde dann schon erstaunlich "deckend", war aber von wirklich deckend auch noch weit entfernt. Die dritte war dann annehmbar, aber auch nur, weil sie sehr dick ausfiel. Ich hätte vermutlich eher vier oder gar fünf gebraucht, um die volle Deckkraft zu erreichen.
Aber da ich mitten in der Nacht lackiert hatte und nur noch ins Bett wollte, mussten drei Schichten reichen. Da der Lack ein wenig matt trocknet, sollte man auf jeden Fall einen Top Coat verwenden, wenn man ihn zum Glitzern bringen will. Matt ist er zwar auch schön, aber glitzernd ist er ein Traum.
Trocken war er, aufgrund der Konsistenz und des vielen Glitzers im Nu, so dass ich beruhigt ins Bett gehen konnte. Damit wünsche ich Euch einen tollen Start ins letzte Wochenende vor Weihnachten!!

Kommentare:

  1. Oh das ist aber ein hübscher Lack <3
    ...außer der zickige Auftrag, aber kann man ihm das übel nehmen bei dem ganzen gefunkel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Ergebnis nehme ich jede Zickerei in Kauf. In natura war das Gefunkel noch schöner.

      Löschen
  2. Der funkelt wirklich wunderschön vor sich hin, da würde ich auch vier oder fünf Schichten lackieren wenn ich müsste :D

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöner Lack! Tolleeeeee Farbe und super Gefunkel...da lohnt sich doch der stressige Auftrag :P

    AntwortenLöschen
  4. Da kann ich ne nail foundation von p2 drunter empfehlen ;)
    Der Lack selbst ist aber schon schön, ich hab ihn noch nicht getragen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim ersten Auftrag teste ich die Lacke in der Regel ohne irgendeine Base, um zu sehen, was der Lack solo kann, aber für die nächsten Male merke ich mir das auf jeden Fall. Wollte mir davon ohnehin mal eine zulegen.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)