Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

07 Dezember 2014

[ In eigener Sache ] Tinder - ja, es hat auch mich erwischt...

Seit Monaten gibt es bei uns auf der Arbeit immer wieder ein Thema... Die Dating-AppTinder! Fraglich ist allerings, wofür Tinder eigentlich genau gedacht ist. Geht es darum, leichter an Dates zu kommen? Geht es um eine vereinfachte Möglichkeit, schnell an Sex zu kommen? Kontaktbörse? Das klassische Online-Dating - das ist Tinder definitiv nicht. Aber von vorne...

Eigentlich war ich nicht auf der Suche nach irgendwas Bestimmtem, aber eine meiner Kolleginnen erzählte mir von Tinder. Einer Dating-App, bei der man sein Bild (über den eigenen Facebook-Account) hochladen kann und quasi potentielle Flirt-Kandidaten bewertet. Nach links wischen heißt soviel wie "Sorry, aber Du gehst gar nicht", nach rechts wischen "Hey, bei Dir könnte ich mir überlegen, Dich näher kennenzulernen".
Was dort gesucht wird ist so verschieden wie die Leute, die dort unterwegs sind. Die einen suchen nach spontanem Sex, die anderen eine Affäre, wenige suchen, wie mir scheint, etwas Ernsthaftes und ein paar suchen tatsächlich nur nette Kontakte. Das "alles kann, nicht muss"-Prinzip.

Wenig später hatte ich die App auch und war anfangs noch ganz fleißig dabei, nach links oder rechts zu wischen. Einige schrieben mich mit ziemlich offensiven Angeboten an, andere schienen ernsthaft interessiert, aber bei den meisten war es einfach oberflächliches Bla Bla. 
Wenn ich mir all die Konversationen anschaue, die ich begonnen habe, kann ich nicht guten Gewissens behaupten, dass da auch nur eine wirklich interessante Person bei gewesen wäre, naja, ein oder zwei waren es schon. Aber ich bin da ohnehin etwas eigen. Entweder, es erwischt mich irgendwie, es ist von Anfang an die gewisse Chemie da, oder mein Interesse geht ziemlich schnell flöten. Die meisten der Männer haben es in all dem Geschreibe nicht einmal geschafft, mir simple Fragen zu stellen. Klar, in erster Linie geht es darum, sich auf einfache Art kennenzulernen und vorzuselektieren, um dann relativ schnell ein Treffen auszumachen. Aber irgendwie spielt da mein Bauch nicht mit. Ich treffe mich nicht mit Männern, mit denen ich gerade mal drei Sätze geschrieben habe und von denen ich nicht mal gefragt wurde, was ich eigentlich noch so mache, außer bei Tinder zu sein. 

Auch bei den zwei Männern, die mich vielleicht tatsächlich noch interessiert hätten, war spätestens dann die Luft raus, als sie feststellten, dass ich als Mama nicht spontan morgen Abend Zeit habe, um bis in die Nacht um die Häuser zu ziehen. Davon abgesehen bin ich mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob ich überhaupt für die Art von Dating geschaffen bin. Wie schon gesagt, es muss mich irgendwie erwischen. 
Aber wie könnte es das über eine App, bei der ich gerade mal den Namen, das Alter, die Entfernung und im Höchstfall 6 Fotos der Person sehe, wovon sie auf dreien nicht zu erkennen ist. Mit etwas Glück habe ich vielleicht auch noch eine gleiche Facebook Seite geliked, so dass man ein gemeinsames Hobby hat oder die gleiche Band hört. Hmm... da bin ich doch mehr für's reale Leben, auch wenn ich in diesem kaum Zeit und Möglichkeiten finde, überhaupt jemandem zu begegnen, geschweige denn kennenzulernen.

Und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich im Grunde auch gar nicht die Zeit dafür. Meine Kollegin sagt immer, wenn Du nicht allein bleiben willst, dann musst du dir eben die Zeit nehmen, um jemanden zu treffen, wie soll es sonst gehen?! Irgendwie richtig, aber wenn man einen ohnehin sehr vollgepackten Terminkalender hat, dann nimmt man (oder zumindest ich) sich die Zeit in erster Linie für Leute, die man kennt, die man bereits mal gesehen hat, die man gerne mag. Ich nehme mir Zeit für diejenigen, weil ich mir die Zeit nehmen will. Aber für halbherzige Dates will ich sie mir gar nicht nehmen. 
Zumal es da noch immer einen Mann gibt, der mir partout nicht aus dm Kopf geht. Bei dem es mich schon vor einiger Zeit erwischt hat. Ganz real, in natura. Ohne Tinder.. Was nicht heißt, dass ich dafür die Zeit habe, aber ich würde sie mir zumindest gerne nehmen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)