Home Specialties Sammlung Nagel(lack)-ABC Online-Shops Special:Blog-Fotos Impressum http://www.bloglovin.com/blog/12200643https://www.facebook.com/mylistof/timelinehttps://plus.google.com/u/0/b/112533020916030314981/112533020916030314981/postshttp://instagram.com/mylistof/https://twitter.com/MyListOfcontact@mylistof.dehttp://feeds.feedburner.com/my-list-of

22 September 2014

[ LilaLauneLacke & Mädchenzeit ] Cirque Queen Majesty

Irgendwie bin ich momentan auf Cirque Lacken hängengeblieben!! Ich finde es einfach völlig faszinierend und toll, dass sie so wunderbar nach Lavendel duften. Und zwar alle!!

Ich bin zwar spät dran für die Mädchenzeit und die LilaLauneLacke, aber dieser Lack passt da, wie ich finde, perfekt hinein. Hier kommt also Ihre Königliche Hoheit.. Queen Majesty!
Cirque Queen Majesty
Dieser Lack ist eine Glittersensation.. Ähnlich wie Dark Horse von Cirque ist auh Queen Majesty aufgebaut: klare Base, jede Menge (!) lilafarbenes Mikro-Glitterpartikeln, gespickt mit holographischen und blauem Glitter. Dadurch hat der LAck auch am Ende eine ähnlich raue Haptik wie Dark Horse, trocknet aber nicht wirklich semimatt an, sondern funkelt wahnsinnig, hat aber eben keine direkt glänzende Oberfläche.
Queen Majesty von Cirque
Selbst mit Top Coat wird es kein spiegelglattes Finish. Zwei Schichten Good To Go habe ich am Ende noch aufgetragen, weil ich es ebenmäßiger haben wollte und das raue einfach nicht so mag, aber es blieb dennoch etwas kratzig. Der Lack hat den gesamten Top Coat einfach verschluckt.
Ich wollte ihn eigentlich pur tragen, dachte aber aus Zeitgründen, trage ich ihn über einer lilafarbenen Base auf. War auch ganz gut so. Eine dünne Schicht 132 von Artdeco gab es als Grundlage und darauf brauchte ich noch immer drei Schichten von Queen Majesty, um jede Lücke aufzufüllen. Durch das viele Glitter muss man schon ordentlich Lack auftragen oder eben mit vielen dünnen Schichten arbeiten, um es lückenlos hinzubekommen.
Da der Lack aber wahnsinnig schnell antrocknet, vermutlich ebenfalls dem Glitter geschuldet, war das für mich kein Problem. Im Nachhinein bereue ich sogar ein wenig, dass ich ihn nicht solo aufgetragen habe, da ich zu gern gewusst hätte, ob das nochmal einen Unterschied gemcht hätte. Auch wenn es nur ein feiner wäre....
Leider kann ich zur Haltbarkeit nicht viel Gutes sagen, obwohl ich denke, dass es meine eigene Schuld war. Mit insgesamt 7 Schichten Lack, hätte mir klar sein müssen, dass ich auch nach zwei Stunden noch etwas vorsichtiger sein muss. Dadurch hatte ich im Grunde noch am selben Abend beereits minimale Tipwear. Erstaunlicher Weise hat zwar der Artdeco Lack an den Spitzen noch gehalten, aber Queen Majesty hat sich leider etwas "hochgeschoben". Fällt aber wirklich nur minimal auf.
Auf dem letzten Foto könnt Ihr an den Spitzen ganz gut erkennen, was ich meine, da blitzt nämlich der Artdeco Lack vor. Trotzdem ist das gesamte Finish von Queen Majesty all die Mühe wert. Durch die blauen Partikel wirkt er in manchen Lichtverhältnissen eher bläulich, in anderen ist er dagegen ganz klar Lila. Und erst das Funkeln....
Cirque Queen Majesty
Meine Kollegen sind ja mittlerweile viel gewohnt, was meine Nägel angeht, aber dieser Lack war mal wieder eine, der direkt aufgefallen ist. Zwei weitere Cirque Lacke warten hier noch auf's Lackieren und die richtige Gelegenheit, mal schauen, ob meine Begeisterung noch wachsen kann..

Kommentare:

  1. Der sieht superschön aus!
    Erinnert mich an Edelsteine! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott, ist der aber schööön. Dieser Hologlitzer und das Gefunkel in verschiedenen Farben...wahnsinn. Und der Farbton..mich kriegt man ja grad voll mit Violett..sehr hübsch!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den Ihr da lasst und nehme sie auch alle zur Kenntnis. Leider schaffe ich es zeitlich meist erst spät, sie zu beantworten. Trotzdem schaue ich in jedem Fall bei Euch vorbei.. :-)